fbpx

Arbeiten in Brasilien: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Arbeiten im Ausland

Arbeiten und Leben in Brasilien ist für viele ein Traum. Warmes Klima, schöne Landschaften und die lebensfrohe Art der Brasilianer sind nur einige Argumente für das Auswandern nach Brasilien.

Die wichtigsten Fragen dazu, ob Arbeiten in Brasilien etwas für dich sein könnte beantworten wir dir in unserem Magazin. Nachdem du diesen Artikel gelesen hast, weißt du welche Voraussetzungen du für ein Visum in Brasilien erfüllen musst. Außerdem geben wir dir einen Überblick darüber wie deine Arbeitschancen in Brasilien sind.

 

Das Wichtigste in Kürze

  • Für hoch qualifizierte Fachkräfte und Akademiker gibt es in Brasilien gute Jobangebote. Vor allem Techniker, Ingenieure und Wissenschaftler werden gesucht.
  • Um ein Arbeitsvisum in Brasilien zu erhalten, benötigst du bereits vor der Einreise einen Arbeitsplatz. Finanzielle Sicherheit ist ebenfalls ein wichtiger Faktor für die Ausstellung des Visums.
  • Für das Arbeiten und Leben in Brasilien ist es unerlässlich Portugiesisch in Wort und Schrift zu beherrschen. Auch bei der Bewerbung ist es vorteilhaft alle Unterlagen auf Portugiesisch zu verfassen.

Arbeiten in Brasilien: Was du wissen solltest

Warmes Klima, Natur und die lebensfrohe Art der Brasilianer machen Brasilien zu einem beliebten Reiseziel. Ob Brasilien auch für die Arbeit ein geeignetes Land für dich ist, kannst du mit den folgenden Fragen herausfinden. Die wichtigsten Fragen zum Arbeiten und Leben in Brasilien beantworten wir dir untenstehend.

Für wen eignet sich das Arbeiten in Brasilien?

Das Arbeiten in Brasilien eignet sich für jeden der die brasilianische Lebensfreude, das warme Klima und die lockere Art der Brasilianer schätzt.

Du solltest allerdings beachten, dass es für Ausländer immer schwieriger wird Jobs in Brasilien zu bekommen. Viele Stellen werden bevorzugt mit Brasilianern besetzt. Dementsprechend wird es immer wichtiger hohe berufliche Qualifikationen vorzuweisen. Es ist außerdem unerlässlich gute Portugiesisch-Kenntnisse zu haben.

Wenn die diese Voraussetzungen erfüllst, hast du gute Chancen und Möglichkeiten, um in Brasilien zu Arbeiten. Akademiker und hoch qualifizierte Fachkräfte werden in Brasilien gesucht. Bei der Jobsuche ist vor allem die Branche entscheidend, in der du einen Job suchst.

Wie ist der Arbeitsmarkt in Brasilien?

Da die brasilianische Regierung in den letzten Jahren verstärkt Maßnahmen ergreift, um die Arbeitslosenquote zu senken, ist es in den letzten Jahren für Ausländer schwieriger geworden in Brasilien Arbeit zu finden. Brasilianische Unternehmen dürfen maximal 30 % ausländische Mitarbeiter beschäftigen.

Um auf dem brasilianischen Arbeitsmarkt einen Job zu finden ist es ein Muss Portugiesisch in Wort und Schrift zu beherrschen.

Die wichtigsten Wirtschaftssektoren in Brasilien sind folgende:

  • Dienstleistungssektor
  • Industrie
  • Agrarwirtschaft

Der Dienstleistungssektor ist in Brasilien wirtschaftlich am bedeutsamsten. Hier werden vor allem Arbeitskräfte mit technischen Fähigkeiten wie z. B. Informatiker gesucht. Die Industrie ist im Bereich der Rohstoff-Förderung und -Verarbeitung am wichtigsten. Deshalb werden hier Ingenieure und Fachkräfte mit Spezialisierung im Bereich Öl und Gas gesucht. Weitere Berufsgruppen, für die Jobchancen in Brasilien gut stehen, sind Bauunternehmer, Naturwissenschaftler und medizinisches Fachpersonal.

Gut qualifizierte Fachkräfte und Führungskräfte können mit überdurchschnittlich hohen Gehältern für Brasilien rechnen. Im medizinischen Sektor und der Tourismus Branche sind die Gehälter im internationalen Vergleich jedoch eher gering.

Wie ist das Arbeitsumfeld und die Kultur in Brasilien?

Brasilien hat im Hinblick auf Kultur und Lebensqualität einiges zu bieten. Das warme Klima, Sonne und zahlreiche Strände machen Brasilien zu einem beliebten Ziel. Wenn du überlegst nach Brasilien auszuwandern, solltest du dir aber auch einiger struktureller Probleme bewusst sein. Die Ungleichheit des Wohlstandes in Brasilien ist groß. Deshalb sind Armut, Korruption und Gewalt immer noch ein Problem. Außerdem ist die Infrastruktur in einigen Bereichen des Landes nur schlecht ausgebaut oder in einem schlechten Zustand.

Brasilien bietet eine Mischung aus Natur und belebten Metropolen. Dies ermöglicht es Arbeitnehmern eine hohe Lebensqualität zu genießen. (Bildquelle: Agustín Diaz / Unsplash)

In den Metropolen São Paulo, Rio de Janeiro und Brasilia lebt ein Großteil der brasilianischen Bevölkerung. Darüber hinaus ist auch die vielfältige Landschaft des Inlandes einen Besuch wert. Die Natur des Amazonas und des brasilianischen Regenwaldes ist einzigartig. Die lockere Art der Brasilianer und ihre Lebensfreude tragen zu einem besonderen Lebensgefühl bei.

Die Kultur und Musik Brasiliens ist von der indigenen, portugiesischen und afrikanischen Tradition beeinflusst. Am bekanntesten ist vermutlich der brasilianische Karneval. Bei der jährlichen Samba-Parade lassen sich bunte Kostüme, Festwagen und die Choreografien der Sambaschulen bestaunen.

In der Arbeitswelt ist es wichtig die brasilianische Etikette und Unternehmenskultur zu kennen. Auch im beruflichen Kontext ist es bedeutsam eine gute Beziehung zu seinen Geschäftspartnern zu pflegen. Gespräche drehen sich öfter um persönliche Themen und eine Begrüßung mit Körperkontakt ist wichtiger als in der europäischen Geschäftswelt. Die Geschäftskleidung ist eher konservativ.

Was sollte ich vor der Arbeit in Brasilien vorbereiten?

Bevor du in Brasilien arbeiten kannst, musst du einige Vorbereitungen treffen. Je nachdem wie lange du planst in Brasilien zu arbeiten, solltest du dich über die aktuellen Einreisebestimmungen informieren.

Aktuelle Informationen zur Einreise erhältst du über die brasilianische Botschaft oder das Generalkonsulat.

Um in Brasilien einreisen zu dürfen brauchst du einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate lang gültig ist. Ab einem Aufenthalt in Brasilien von über 90 Tagen benötigst du ein Visum.

Um ein Visum zu erhalten, solltest du einige Vorbereitungen treffen, um deine Chancen auf ein Visum zu verbessern. Dazu gehört finanzielle Sicherheit. Du solltest ausreichend finanzielle Rücklagen besitzen, um deine Lebenskosten tragen zu können. Außerdem ist es vorteilhaft bereits Vorbereitungen für einen festen Wohnsitz in Brasilien zu treffen. Es ist unerlässlich bereits einen Arbeitsplatz zu haben, um ein Visum zu erhalten.

Wenn du planst länger, als 90 Tage, in Brasilien zu bleiben musst du deinen Führerschein ummelden. Bei einem Aufenthalt unter 90 Tagen ist der deutsche Führerschein auch in Brasilien gültig.

Bei deinem Arbeitsbeginn in Brasilien benötigst du eine Steuerkarte. Dafür musst du beim Finanzamt eine CPF-Nummer beantragen. Dies ist wichtig, da die CPF-Nummer nötig ist, um ein brasilianisches Bankkonto zu eröffnen und einen Mietvertrag zu schließen. Die Nummer ist bei vielen Behördengängen ebenfalls unerlässlich.

Welche Sprachkenntnisse benötige ich, um in Brasilien zu arbeiten?

Wenn du in Brasilien arbeiten möchtest ist es wichtig Portugiesisch in Wort und Schrift zu beherrschen. Das brasilianische Portugiesisch unterscheidet sich in der Aussprache leicht vom europäischen Portugiesisch.

Bei der Bewerbung sollten deine Bewerbungsunterlagen, sowie Zeugnisse und Referenzen auf Portugiesisch sein. Wenn du im Vorstellungsgespräch ebenfalls Portugiesisch sprechen kannst, macht dies einen guten Eindruck bei brasilianischen Unternehmen.

Fachkräfte mit technischen Qualifikationen werden in Brasilien gesucht. Das Jobangebot ist für Fachkräfte in dieser Branche gut. (Bildquelle: Christina @wocintechchat.com / Unsplash)

Deutsch ist die Sprache die in Brasilien am zweithäufigsten gesprochen wird. In der Region um Blumenau gibt es viele deutsche Einflüsse und z. B. ein großes Oktoberfest.

Welche Arten von Visa gibt es für das Arbeiten in Brasilien?

Wenn du in Brasilien arbeiten möchtest benötigst du ein Visum. Für die Ausstellung des Visums benötigst du in jedem Fall einen Reisepass der noch mindestens 6 Monate gültig ist.

Welche Arten von Visa es für das Arbeiten in Brasilien gibt und welche Voraussetzungen du erfüllen musst zeigen wir dir folgend:

Arbeiten in Brasilien mit einem Arbeitsvisum

Ein Arbeitsvisum eignet sich für jeden der bereits einen Arbeitsplatz in Brasilien hat. Um ein Arbeitsvisum zu erhalten, muss das brasilianische Arbeitsministerium zuvor eine Arbeitserlaubnis ausstellen.

Der Antrag auf eine Arbeitserlaubnis wird vom zukünftigen Arbeitgeber beim brasilianischen Arbeitsministerium beantragt. Sobald die Arbeitserlaubnis von brasilianischer Seite bestätigt wird, kannst du den Visumsantrag stellen.

Der Visumsantrag wird bei der brasilianischen Botschaft oder der konsularischen Vertretung in Deutschland vorgelegt.

Zusätzlich zum Visumsantrag benötigst du einen Reisepass, eine Kopie der Geburtsurkunde, ein internationales Impfzeugnis und ein polizeiliches Führungszeugnis. Das Führungszeugnis darf nicht älter als 3 Monate sein.

Falls du mit deiner Familie nach Brasilien ziehen möchtest, benötigen Frau und Kinder ebenfalls ein Visum. Sofern alle Unterlagen vollständig sind erhältst du ein Arbeitsvisum und eine Aufenthaltsgenehmigung.

Bei der Einreise in Brasilien musst du dich spätestens 30 Tage nach deiner Ankunft bei der brasilianischen Bundespolizei melden.

Arbeiten in Brasilien mit einem Dauervisum

Unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich ein Dauervisum für Brasilien zu erhalten. Dieses Visum eignet sich für Personen die planen sich dauerhaft in Brasilien niederzulassen.

Welche Arten von Dauervisa es gibt haben wir dir hier zusammengefasst:

  • Dauervisum für Hochschullehrer, Wissenschaftler und Fachkräfte: Bei diesen Berufsgruppen ist ein Nachweis über eine öffentliche Dienstverpflichtung oder einen Arbeitsvertrag nötig. Das Arbeitsverhältnis sollte dabei auf mehr als 2 Jahre ausgelegt sein.
  • Dauervisum für Investoren: Wenn Investoren ein Investitionsvorhaben in Brasilien mit einem Wert von über 150.000 $R planen, ist es auch für sie möglich ein Dauervisum zu erhalten. Die Investition kann in ein neues oder bestehendes Unternehmen fließen. Sie sollte allerdings einen Mehrwert für die Gesellschaft bieten, indem z. B. neue Arbeitsplätze geschaffen werden.
  • Dauervisum für Rentner: Rentner, die eine Rente von über 6000$R pro Monat beziehen, können ein Dauervisum für Brasilien beantragen.

Arbeiten in Brasilien ohne Visum

Noch ist es in Brasilien nicht möglich ohne Visum einer klassischen Erwerbstätigkeit nachzugehen. Auch ein Working-Holiday Visum gibt es noch nicht.

Im Rahmen von Freiwilligenarbeit ist es allerdings möglich ohne ein Arbeitsvisum aktiv zu sein. Die Projekte sind meist auf einen Zeitraum von unter 90 Tagen ausgelegt. Deshalb reicht für Freiwilligenarbeit ein Touristenvisum. In Brasilien gibt es vielfältige Möglichkeiten sich zu engagieren. Es gibt Projekte zum Umweltschutz oder auch im Bereich soziale Arbeit mit Kindern oder Jugendlichen.

Praktika, die nicht länger als 90 Tage gehen, können oft ohne ein Arbeitsvisum absolviert werden.

Welche Versicherungen sind für die Arbeit in Brasilien sinnvoll?

Damit auch deine gesundheitliche Versorgung während deines Aufenthaltes in Brasilien bestens ist, stellen wir dir nachfolgend verschiedene Alternativen für deine Krankenversicherung vor.

Öffentliche Krankenversicherung

In Brasilien gibt es eine öffentliche Krankenversorgung über das staatliche Gesundheitssystem. Das allgemeine Gesundheitssystem, das auch SUS (Sistema Único de Saúde) genannt wird, zeichnet sich durch folgende Vor- und Nachteile aus:

Die Vor- und Nachteile einer öffentlichen Krankenversicherung.

Private Krankenversicherung

Da das öffentliche Gesundheitssystem nur grundlegende Leistungen abdeckt, empfiehlt es sich eine private Krankenversicherung abzuschließen. Von welchen Vorteilen du dabei profitierst haben wir dir unten stehend zusammengefasst:

Die Vor- und Nachteile einer privaten Krankenversicherung.

In größeren Unternehmen übernimmt der Arbeitgeber einen Teil der Kosten für die Krankenversicherung. Dies hängt aber vom Unternehmen ab und ist nicht häufig. Für einige Berufszweige gibt es betriebliche Krankenversicherungen.

Auslandskrankenversicherung

Eine weitere Alternative ist es eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Der Versicherungsumfang unterscheidet sich je nach Anbieter und Versicherung. Einen Überblick über Vor- und Nachteile findest du folgend:

Die Vor- und Nachteile einer Auslandskrankenversicherung.

Wenn du planst länger, als 5 Jahre, in Brasilien zu arbeiten ist es empfehlenswert direkt eine private Krankenversicherung abzuschließen.

Die beliebtesten Arbeitsfelder in Brasilien

Für viele Berufsgruppen gibt es die Möglichkeit in diversen Arbeitsfeldern tätig zu werden. In welchen Arbeitsfeldern in Brasilien am meisten Arbeitskräfte gesucht werden haben wir dir in der folgenden Tabelle zusammengefasst:

  • Ingenieure: Energietechnik, Elektrotechnik, Bauwesen, Rohstofferzeugung und -gewinnung
  • Wissenschaftler: Naturwissenschaften, Umwelt, Innovation, Technologie
  • Technische Berufe: Informatik, Maschinenbau, produzierendes Gewerbe

Es gibt weitere Arbeitsfelder wie z. B. die Tourismusbranche und den medizinischen Sektor. Hier werden allerdings weniger ausländische Arbeitskräfte gesucht und die Löhne sind eher niedrig im Vergleich zu anderen Ländern.

Fazit

Vor allem die lockere, lebensfrohe Art der Brasilianer und die bunte Kultur, sind ein Aspekt der viele Auswanderer nach Brasilien zieht. Du solltest aber wissen, dass es in Brasilien einige gesellschaftliche Probleme wie z. B. große Ungleichheit und Kriminalität gibt. Es wird immer schwerer für Ausländer in Brasilien Arbeit zu finden.

Für hoch qualifizierte Fachkräfte und Akademiker gibt es in Brasilien jedoch gute Arbeitsangebote. Es ist mit einem gewissen Aufwand verbunden ein Arbeitsvisum zu erhalten. Bei guter Vorbereitung und den nötigen Voraussetzungen sollte es jedoch kein Problem sein ein Visum für die Arbeit in Brasilien zu erhalten.

Bildquelle: unsplash / Shot by Cerqueira

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Das könnte dich auch interessieren

Arbeiten in Ecuador: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Arbeiten in Peru: Alles was du darüber wissen musst

Must Read

Menü