fbpx

Arbeiten in Mexiko: Alles was du darüber wissen musst

Arbeiten im Ausland

Mexiko bietet eine hohe kulturelle und geografische Vielfalt mit seinen herzlichen Einwohnern und der faszinierenden Landschaft. Das Lebensgefühl in Mexiko unterscheidet sich sehr stark zu dem in Westeuropa. Die Menschen sind sehr auf Tradition, Vertrauen, Familie und auch das Feiern bedacht. Neben gutem Essen passiert es einem auch nicht, dass man mal nichts mehr zu trinken hat. In Mexiko wird gesagt „Todo es posible“, alles ist möglich. Dieses Motto findet sich in vielen Bereichen des mexikanischen Lebens wieder.

Das Leben aber auch die Arbeit reizen viele Ausländer, in Mexiko Fuß zu fassen. Die große Exportnation bietet vor allem in den Bereichen Technologie und Dienstleistungen eine weite Spannbreite an möglichen Arbeiten für nicht mexikanische Einwohner.

Auf der anderen Seite erlebt der Tourismus einen enormen Aufschwung und kann durch einfache Einstellungsverhältnisse ohne großen bürokratischen Aufwand punkten. Was Mexiko neben gutem Essen und Trinken sowie einer atemberaubenden Umgebung an Arbeits- und Lebensmöglichkeiten zu bieten hat, erfährst du in folgendem Artikel.

Das Wichtigste in Kürze

  • Mexiko bietet neben seiner vielfältigen Kultur und Landschaft auch viele Möglichkeiten, in dem Land zu arbeiten. Vor allem die Bereiche Technologie und Tourismus erleben derzeit einen wirtschaftlichen Aufschwung.
  • Damit du als Ausländer in Mexiko arbeiten und leben kannst, musst du ein Visum beantragen. Du kannst auch nur in einem Job arbeiten, wenn dieser nicht von einem qualifizierten mexikanischen Einwohner besetzt werden kann.
  • Der mexikanische Lebensstandard ist nicht mit dem westeuropäischen zu vergleichen. Die Lebenshaltungskosten sind wesentlich geringer, das Lohnniveau allerdings auch.

Hintergründe: Was du über das Thema Arbeiten in Mexiko wissen solltest

Mexiko liegt zwischen der USA im Norden und Mittelamerika im Süden und das Leben dort unterscheidet sich zu unserem in Europa in vielen Punkten. Gerade was die Wohnsituation aber auch die Unterhaltungskosten angeht, zeigt sich Mexiko von einer ganz anderen Seite. Auf was du bei einem Leben in Mexiko achten solltest und wie die Situation auf dem Arbeitsmarkt aussieht, erfährst du im Folgenden.

Was brauche ich, um in Mexiko arbeiten zu können?

Du brauchst ein Visum, um in Mexiko arbeiten zu können. Wie du dieses erhältst erfährst du weiter unter in dem Artikel. Ansonsten kommt es darauf an, in welchem Bereich du arbeiten möchtest. Je nach Metier solltest du eine abgeschlossene Ausbildung oder ein Studium und Berufserfahrung mitbringen.

Mexiko ist nicht nur für seine schöne Landschaft, sondern auch für seine vielseitige Kultur bekannt. (Bildquelle: unsplash / fer gomez)

Zudem ist es von Vorteil, wenn du schon etwas Spanisch sprichst, weil du mit Englisch nicht sehr weit kommst. Interesse an Land und Leuten ist auch sehr wichtig bei einer erfolgreichen Jobsuche in Mexiko. Außerdem steigen deine Chancen auf einen Job in Mexiko, wenn du mit deiner Qualifikation einen wertvollen Beitrag zur mexikanischen Wirtschaft leisten kannst.

Wie finde ich in Mexiko einen Job?

Du solltest dir im Vorfeld schon Informationen zu deinen Wunscharbeitgebern holen und wenn möglich durch Foren oder Verbindungen, Kontakte vor Ort herstellen.

Bei der Suche nach Arbeit solltest du auch mexikanische Tageszeitungen durchforsten und allgemein bei deiner Recherche auf spanische Anzeigen achten.

Bei der Jobsuche selbst hast du vielerlei Möglichkeiten. Es gibt die Optionen, sich bei Jobbörsen, bei der Personalvermittlung oder auch bei der Deutsch-Mexikanischen Handelskammer nach möglicher Arbeit in Mexiko zu informieren. Wenn du nach Mexiko einwandern möchtest, musst du bei der Antragsstellung einen Arbeitsvertrag und eine Bestätigung des Arbeitgebers vorweisen, dass die Stelle nicht mit einem Mexikaner besetzt werden konnte. In mexikanischen Unternehmen darf der Ausländeranteil maximal 10 Prozent betragen.

Wie sieht eine mexikanische Bewerbung aus?

Die mexikanische Bewerbung sollte auf jeden Fall in Spanisch und nicht in Englisch verfasst werden. Bei der Bewerbung bei einer mexikanischen Firma reichen ein Anschreiben und ein Lebenslauf. Bewirbst du dich bei einer deutschen Firma mit Niederlassung in Mexiko, solltest du dich wiederum an die deutschen Standards bei der Bewerbung halten.

  • Anschreiben: Das Anschreiben in Mexiko ist in der Regel kurz und prägnant. Es ist gut, wenn du deine praktischen Erfahrungen in den Vordergrund stellst, aber auch dein Interesse am Wohnen und Arbeiten in Mexiko als Land hervorhebst. Ein Pluspunkt ist, wenn du schon auf bestehende Kontakte und Verbindungen im Land hinweisen kannst.
  • Lebenslauf: Der Lebenslauf sollte sich primär auf deine beruflichen / praktischen Erfahrungen beziehen. Hobbies kannst du erwähnen, wenn sie etwas über deine Qualifikationen als Arbeitskraft aussagen. Generell wird bei einem mexikanischen Lebenslauf kein Foto angefügt und er sollte nicht länger als zwei Seiten lang sein.
  • Weitere Dokumente: Zeugnisse und Zertifikate gehören nicht zu einer mexikanischen Bewerbung. Du kannst aber in deiner Bewerbung darauf hinweisen, dass du diese gerne nach Bedarf nachreichen kannst. Diese sollten in englischer oder spanischer Sprache übersetzt sein.

Wie viel verdient man in Mexiko?

In Mexiko ist das Lohnniveau deutlich niedriger als es in Deutschland oder Österreich der Fall ist. Das Durchschnittseinkommen eines Mexikaners liegt bei circa 12.700 US-Dollar im Jahr während der Durchschnitt der OECD-Länder bei 20.000 US-Dollar im Jahr liegt. Dies ist fast das Doppelte, wobei die Mexikaner im Vergleich aller OECD-Länder am meisten an Stunden arbeiten.

In Mexiko herrscht ein niedrigere Lohnniveau als in Deutschland. Aber auch Lebenshaltungskosten sind geringer als in Europa. (Bildquelle: unsplash / Jorge Aguilar)

Diese Werte können an der geringen Produktivität der mexikanischen Volkswirtschaft liegen. Du solltest dir also im Klaren sein, dass du auch mit einer europäischen Ausbildung weniger verdienst als in deinem Heimatland. Dementsprechend sind aber auch die Lebenshaltungskosten in Mexiko geringer als in Westeuropa.

Welche Steuern und Versicherungen muss ich in Mexiko zahlen?

Wenn du in Mexiko arbeiten und leben möchtest, ist es wichtig, dass du eine Auslands- sowie wie Unfallversicherung abgeschlossen hast. Außerdem muss dich dein Arbeitgeber bei einer Rentenversicherung anmelden, wenn du in Mexiko arbeitest. Du solltest dir im Vorfeld schon Informationen zu deinen Wunscharbeitgebern holen und wenn möglich durch Foren oder Verbindungen, Kontakte vor Ort herstellen.

Als Erwerbstätige / Erwerbstätiger bist du verpflichtet, Einkommenssteuer zu zahlen. Sie beträgt maximal 35 Prozent.

Brauche ich ein Visum, um in Mexiko arbeiten zu können?

Mexiko ist ein demokratisches Land und du brauchst ein Visum, um in Mexiko leben und arbeiten zu können. Das Beantragen ist mit etwas Papierkram verbunden, aber erfordert keinen großen Aufwand und keine etlichen Behördengänge. Als EU-Bürger erhältst du bei Einreise ein Touristenvisum, welches für sechs Monate gültig ist.

Damit du in Mexiko dauerhaft leben und arbeiten kannst, musst du zunächst ein Visum und eine Arbeitserlaubnis für eine begrenzte Zeit beantragen. Dies hängt davon ab, auf welche Dauer dein Arbeitsvertrag festgelegt ist. Wenn du nach dieser Zeitspanne  mindestens zwei Jahre in Mexiko gelebt hat, kannst du das Visum „residente permanente“, also ‘dauerhafter Anwohner’ beantragen.

Wie ist die Arbeitsmoral in Mexiko?

Die Mexikaner sind sehr aufgeschlossene und herzliche Menschen. Sie empfangen Ausländer sehr offen und sind auch sehr an dir als Person interessiert. Wenn es um den Job geht, wird gesagt, dass in Mexiko alles möglich ist.

In Mexiko denkt man gerne in verschiedenen Formen und Farben und begrenzt sich nicht auf konkrete Anweisungen und Vorschriften wie beispielsweise in Deutschland.

Du musst nur wissen was du willst und wie du es willst. Es gibt einige Ausländer, die sich in Mexiko ihr eigenes Geschäft mit europäischer Führung und Technologie aufgebaut haben.

Wissenswertes zum Umzug nach Mexiko

Die Preise zum Wohnen sind in Mexiko im Vergleich zu Deutschland oder Österreich wesentlich günstiger. Das, was du in Berlin oder Wien für ein Zimmer in einer WG zahlst, reicht in Mexiko unter Umständen für eine ganze Wohnung oder ein kleines Reihenhaus.

Neben der Arbeit bietet Mexiko eine unglaubliche landschaftliche und kulturelle Vielfalt. (Bildquelle: Pedro Lastra / unsplash).

Allgemein sind Wohngegenden oft in sogenannte „fraccionamientos“ aufgeteilt, die mehrere Häuser beinhalten und durch ein Tor gesichert oder einen Wächter bewacht werden.

Wie teuer ist der Alltag in Mexiko?

Das Lohnniveau in Mexiko ist, wie schon beschrieben, deutlich geringer als in Deutschland oder auch Österreich. Dementsprechend sind auch die Lebenshaltungskosten, welche Miete, Strom, Wasser und Lebensmittel beinhalten, kleiner. Allgemein kann gesagt werden, dass die Lebenshaltungskosten in Mexiko ungefähr die Hälfte von denen in Westeuropa sind.

Wie sicher ist das Leben in Mexiko?

Das Leben in Mexiko ist wärmer und teils auch bunter als in europäischen Ländern, jedoch stellt die Kriminalitätsrate in Mexiko ein größeres Problem dar. Auch wenn vor Ort von einem sicheren und unproblematischen Leben berichtet wird, ist die Anzahl der Straftaten sehr hoch. Vorfälle wie Gewalt gegen Frauen, Überfälle durch „falsche Polizeikräfte“ oder organisierte Kriminalität stehen an der Tagesordnung.

Das Auswärtige Amt in Deutschland rät allen, die einen Aufenthalt in Mexiko planen, sich im Vorfeld in der elektronischen Deutschenliste zu registrieren. So kann die deutsche Botschaft in Mexiko-Stadt in Krisensituationen schnell Kontakt mit dem Heimatland aufnehmen.

Arbeiten in Mexiko: Diese Jobs und Arbeitsfelder sind besonders gefragt

In Mexiko gibt es viele Möglichkeiten zu arbeiten, auch als ausländische Person. Gerade wenn du die lockere Lebenseinstellung und den Traditionenreichtum der Mexikaner magst, bietet sich ein Leben im Land zwischen Mittelamerika und der USA an. Die mexikanische Arbeitsmoral unterscheidet sich zu der in Westeuropa und während Pünktlichkeit in Deutschland großgeschrieben wird, ticken die Uhren in Mexiko anders.

Es heißt, dass in Mexiko so ziemlich alles möglich und die Denkweise nicht so strikt und quadratisch wie beispielsweise in Deutschland ist. Die Mexikaner denken in unterschiedlich vielen Formen und so bieten sich einem immer wieder neue Möglichkeiten, auch in beruflicher Hinsicht. Welche beruflichen Aussichten du in Mexiko haben kannst, erfährst du im Folgenden.

Gesundheitsbereich

Der Gesundheitsbereich zählt zu einem der Bereiche, die sich gerade im Aufschwung in Mexikos Wirtschaft befinden. Gerade die Domänen Pharmaindustrie und Medizintechnik sind stark im Kommen und für frisch ausgebildete Experten bieten sich diese Bereiche sehr gut an, um in Mexikos Arbeitswelt Fuß zu fassen. Das mexikanische Gesundheitssystem gleicht nicht dem westeuropäischen Standard und kann jeden ausländischen qualifizierten Einfluss gebrauchen.

IT-Branche

Der Dienstleistungssektor und gerade der Bereich IT gehört zu einem der wichtigsten Faktoren zur Sicherstellung der Wirtschaft in Mexiko. Viele ausländische Firmen haben Niederlassungen in Mexiko, da hier die Steuern und Löhne niedriger sind. Die Mexikaner sind IT-affin, aber auch offen für ausländischen Einfluss aus anderen IT-Nationen. Wenn du dich in diesem Bereich sehr gut auskennst und als Experte einen wichtigen Teil zu Mexikos Wirtschaft beitragen kannst, bestehen hier gute Chancen, einen gut bezahlten Job zu erhalten.

Die Verteilung zwischen Frauen und Männern in diesem Bereich gleicht der Situation in Westeuropa, aber auch in Mexiko arbeiten immer mehr Frauen im IT-Bereich.

Tourismus

Vor allem der Tourismus ist in Mexiko ein aufstrebender Wirtschaftszweig. Nachdem die Türkei und Nordafrika aufgrund von Unruhen immer weniger Europäer anzieht, boomt der Tourismus in Richtung Mexiko. Gerade die Yucatan-Halbinsel und die Gegend um Cancún an der mexikanischen Karibik sind beliebte Reiseziele von Europäern.

An der Riviera Maya kannst du nicht nur gut arbeiten, sondern auch das Meer direkt vor deiner Tür genießen. (Bildquelle: Eduardo Cano Photo Co. / unsplash).

Hier bietet es sich an, im Hotelfachgewerbe zu arbeiten oder als Reiseführer oder Reiseführerin. Gerade das Gebiet um die Riviera Maya eignet sich gut zur Arbeit im Tourismusbereich.

Gastronomie

Wenn du im Bereich Gastronomie arbeiten möchtest, bist du an der Riviera Maya genau richtig. Genau wie bei Tourismus gilt, dass gastronomisches Fachpersonal mit Sprachkenntnissen in Englisch und Spanisch sowie zusätzlich Italienisch, Französisch oder Deutsch hier sehr gesucht ist. Du darfst in diese Region deshalb bereits einreisen, bevor du überhaupt einen Arbeitsvertrag unterschrieben hast. Allerdings darfst du dann  aber nicht außerhalb der Riviera Maya arbeiten und wohnen.

Ingenieure

Mexiko ist eine der größten Exportnationen im Bereich Automobilproduktion. Die USA sind der größte Abnehmer in diesem Bereich. Mexiko exportiert in erster Linie Industrieerzeugnisse, vor allem Fahrzeuge und Fahrzeugteile, elektrische und elektronische Geräte sowie mineralische Brennstoffe.

Somit sind in diesem Bereich gute und qualifizierte Arbeitskräfte gefragt. VW hat auch eines seiner größten Werke in Mexiko und bietet somit als guter und sicherer Arbeitgeber auch ausländischen Arbeitnehmern einen Job, für den es sich lohnt, auszuwandern.

Fazit

Mexiko wird als Reiseziel, aber auch Auswanderungsziel immer beliebter. Vor allem die kulturelle Vielfalt und die unbeschreibliche Landschaft zieht viele Ausländer in die Exportnation. Neben Englisch solltest du auf jeden Fall gute Spanischkenntnisse haben, um in Mexiko leben und arbeiten zu können. Außerdem ist es wichtig, dass du dich auf die Kultur und die Menschen dort einlässt und Interesse an ihrem Leben zeigst. In Mexiko spielt Vertrauen eine wichtige Rolle. Wer als Arbeitnehmer ständig Verabredungen absagt oder Vereinbarungen nicht einhält, wird es auf dem mexikanischen Arbeitsmarkt schwer haben.

Das mexikanische Lebensgefühl ist vergleichbar mit vielen bunten Formen, die immer wieder neu zusammengesetzt werden können und so neue Möglichkeiten offenbaren. Es heißt, dass alles möglich ist und das wird auch in dem mexikanischen Alltag deutlich.

Pünktlichkeit spielt nicht so eine große Rolle wie ein gemeinsames ausgiebiges Essen, bei dem es neben geschäftlichen Themen vor allem auch um Zwischenmenschliches geht. Mexiko ist eine Reise und vielleicht auch ein Lebensabschnitt wert, wenn du aus dem westeuropäischen Lebens- und Arbeitsalltag entfliehen möchtest. Auch wenn es nur für eine begrenzte Zeit ist, es lohnt sich.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://mexiko.ahk.de [2] https://www.auslandsjob.de/jobs-im-ausland/mexiko/ [3] https://www.karriere.at/blog/arbeiten-mexiko.html

Bildquelle: unsplash / Filip Gielda

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Das könnte dich auch interessieren

Arbeiten in Indonesien: Alles was du darüber wissen musst
Arbeiten in Indien: Alles was du darüber wissen musst

Must Read

Unser Online Praktikum

Unser innovatives Online Praktikum. Lerne SEO & Content Marketing.

Menü