fbpx

Arbeiten in Ungarn: Alles was du darüber wissen musst

Arbeiten im Ausland

Ungarn gehört seit 2004 zu der Europäischen Union und dort leben knapp 10 Millionen Menschen, alleine davon knapp 2 Millionen in der Hauptstadt Budapest. Vor allem Ärzte und Ingenieure werden in Ungarn gesucht, sowie auch die IT-Branche Deutschen gute Jobaussichten bietet. Generell geht die Arbeitslosigkeit in Ungarn stetig zurück.

In unserem Ratgeber erfährst du alles, was du wissen musst, wenn du es in Erwägung ziehst, nach Ungarn auszuwandern und dort zu arbeiten. Hier geben wir die alle wichtigen Infos und wertvolle Tipps rund ums Arbeiten in Ungarn.

Das Wichtigste in Kürze

  • Vor allem in Ungarns Hauptstadt Budapest ist die Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften am größten.
  • Für europäische Arbeitnehmer die ein Visum in Ungarn beantragen wollen, sollte die Genehmigung keineswegs ein Problem darstellen. Bis zu 90 Tagen dürfen sich europäische Bürger sogar ohne Visum im Land aufhalten.
  • Möchtest du langfristig in Ungarn arbeiten und leben wollen, empfiehlt es sich die ungarische Sprache zu lernen.

Hintergründe: Was du über das Thema Arbeiten in Ungarn wissen solltest

Abgesehen von einem Jobangebot, musst du auch noch andere Hürden meistern, die dich befähigen in Ungarn arbeiten zu können. Die rechtlichen Rahmenbedingungen werden wir dir weiter unten im Detail erläutern, sowie wir dir erklären wie eine ungarische Bewerbung aufgebaut ist und was für eine Arbeitsmoral in Ungarn herrscht.

Was brauche ich, um in Ungarn arbeiten zu können?

Bist du ein Bürger aus der EU dann darfst du zunächst für die ersten 90 Tage frei einreisen. Um jedoch langfristig in Ungarn zu leben und zu arbeiten benötigst du ein entsprechendes Visum.

Oft ist es auch so, dass dich dein Arbeitgeber bei der Beantragung und Bewilligung deines Visums unterstützt.

Grundsätzlich benötigst du für die Beantragung des Visums eine gültige Arbeitserlaubnis, einen aktuellen Arbeitsvertrag sowie einen Nachweis über eine feste Unterkunft in Ungarn. Hast du ein gültiges Visum, solltest du unbedingt ein Bankkonto eröffnen, da Ungarn zwar ein Teil der EU ist, jedoch nicht dem Euro-Währungsraum angehört.

Wie finde ich in Ungarn einen Job?

Wie es auch in Deutschland üblich ist, findet man die meisten offenen Stellen in Ungarn über das Internet. Zum einen bieten deutsche Stellenportale Jobs in Ungarn an, zum anderen sollte man auch bei internationalen Portalen und Unternehmen auf die Suche nach einem Job in Ungarn gehen.

Im Budapest findest du viele Jobs in unterschiedlichen Branchen. (Bildquelle: unsplash / Thomas Winkler)

Vor allem weltweit tätige Unternehmen setzen oft ausländische Mitarbeiter ein, so dass die Möglichkeit besteht bei großen Konzernen einen Job in Ungarn zu finden. Ebenso gibt es einige deutsche Firmen, die sich unter anderem in Ungarn niedergelassen haben und ausländische Mitarbeiter suchen.

Noch mehr als in Deutschland werden viele Jobs in Ungarn auch unter der Hand vergeben, so dass gute Beziehungen schon ein sehr großer Vorteil in Ungarn sein können.

Wie sieht eine Ungarische Bewerbung aus?

Wie allgemein gültig, sind dein Lebenslauf und das passende Motivationsschreiben die wichtigsten Faktoren für eine gute Bewerbung, so ist es auch in Ungarn. Der ganze Bewerbungsprozess unterscheidet sich nicht großartig von dem in anderen westlichen europäischen Ländern.

Vorab solltest du immer einmal telefonisch nachfragen, was genau das Unternehmen von dir verlangt, um Missverständnisse zu vermeiden.

Weitere Unterlagen wie Zeugnisse und Zertifikate werden beigelegt, wenn sie gefordert sind. Ansonsten bringst du diese zu dem folgenden Vorstellungsgespräch mit. Solltest du die ungarische Sprache schon beherrschen, dann kannst du deine Bewerbung gerne auch in der Sprache verfassen, ansonsten werden größtenteils auch Bewerbungsunterlagen in englischer Sprache akzeptiert.

Wie viel verdient man in Ungarn?

Im europaweiten Vergleich liegt Ungarn bei dem durchschnittlichen Bruttolohn unter dem EU-Durchschnitt. Jedoch herrscht auch in Ungarn ein gesetzlicher Mindestlohn, der umgerechnet bei 2,50€ pro Stunde liegt und bei ca. 450€ im Monat.

Mit steigender Arbeitserfahrung, steigen natürlich auch die Löhne in Ungarn.

Natürlich ist dies ein niedriges Lohnniveau als beispielsweise in Deutschland, jedoch sind im Vergleich die Lebenshaltungskosten in Ungarn um einiges geringer. Ausgebildete Ärzte verdienen umgerechnet in etwa 2000€, Anwälte ca. 1500€ und Ingenieure und Arbeitnehmer in der IT Branche kommen auf ca. 1100€.

Welche Steuern und Versicherungen muss ich in Ungarn zahlen?

Bist du einmal bei einer ungarischen Firma angestellt, hast du auch die gleichen Verpflichtungen wie deine ungarischen Kollegen, wenn es um die Abgabe von Steuern und Versicherungsbeträgen geht.

Für die Krankenversicherung bezahlst du 3% von deinem Bruttolohn, dabei steuert der Arbeitnehmer weitere 15% von deinem Bruttolohn zu der Krankenversicherung dabei. Somit sicherst du dir in Ungarn eine kostenlose und sichere medizinische Grundversorgung.

In Ungarn herrscht das sogenannte Flat-Tax System, das bedeutet, dass Arbeitnehmer 15% ihres Bruttolohns als Einkommenssteuer bezahlen. Arbeitgeber sind hingegen verpflichtet, 19,5% an Abgaben zu bezahlen.

Brauche ich ein Visum, um in Ungarn arbeiten zu können?

Ja, das brauchst du zum Arbeiten in Ungarn definitiv. Weißt du vorab, dass du nicht länger als 90 Tage in Ungarn bleiben möchtest, beispielsweise für ein Praktikum, dann benötigst du kein Visum. Du darfst dich in dieser Zeit auch ohne Visum in Ungarn aufhalten und darfst ohne Visum einreisen.

Für die Beantragung deines Visums, benötigst du auf jeden Fall einen gültigen Reisepass. (Bildquelle: Jacqueline Macon / pixabay)

Nach den besagten 90 Tagen, musst du in jedem Fall das Visum persönlich beantragen. Am besten solltest du es 1-2 Monate vor deinem Abreisedatum nach Ungarn beantragen. Die Kosten für das Visum betragen in etwa 50€.

Wie ist die Arbeitsmoral in Ungarn?

In Ungarn ist auch heutzutage eine relativ streng gelebte Hierarchie in den Unternehmen zu erkennen. Deshalb heißt es am Anfang Vertrauen zu seinen Mitarbeitern und Vorgesetzten aufzubauen, sodass sich ein freundschaftliches Verhältnis entwickeln kann.

Bei internationalen Unternehmen, die viele ausländische Mitarbeiter beschäftigen, spielen die nationalen Gepflogenheiten keine so große Rolle. Insgesamt lässt sich aber sagen, dass Arbeitnehmer in Ungarn sehr engagiert arbeiten und eine gute Arbeitsmoral aufweisen.

Wissenswertes zum Umzug nach Ungarn

Der erste entscheidende Unterschied zu Deutschland ist, das Ungarn nicht in der EU-Währungsunion ist. Die ungarische Währung nennt sich Forint und 1€ entspricht in etwa 362 Forint. In der folgenden Aufzählung sind einige Richtwerte aufgelistet, damit du ein Gefühl für den Wechselkurs bekommst.

  • 10 Euro = 3.623 Forint
  • 50 Euro = 18.110 Forint
  • 1000 Euro = 362.219 Forint

Solltest du nicht nach Budapest oder in eine andere größere Stadt Ungarns ziehen, solltest du frühzeitig beginnen die ungarische Sprache zu lernen. Denn außerhalb der Großstädte sind Einheimische mit Englischkenntnissen nur selten anzutreffen.

Arbeiten in Ungarn: Diese Jobs und Arbeitsfelder sind besonders gefragt

Wie in jedem Land, gibt es auch in Ungarn Berufe und Berufsfelder, die mehr gesucht werden als andere Berufsgruppen. Solltest du einem der folgenden Berufsgruppen angehören, sollte es für dich leichter sein ein passenden Job für dich in Ungarn zu finden.

Ärzte

Vor allem in den ländlichen Regionen sind fachlich gut ausgebildete Ärzte eine Mangelware in Ungarn. Aber auch in den großen Städten werden ausländische qualifizierte Ärzte verschiedener Fachrichtungen hochangesehen.

Solltest du in diesem Berufsfeld arbeiten, stehen deine Chancen einen Job zu finden sehr gut. Insbesondere wenn du schon einige Jahre Erfahrungen sammeln konntest und direkt als leitender Arzt einsteigen kannst.

Ingenieure

Genau wie Mediziner werden auch Ingenieure jeglicher Fachrichtungen in Ungarn gesucht, wie beispielsweise Maschinenbauingenieure. Hast du ein akademischen Abschluss und etwas Arbeitserfahrung in diesem Bereich, sollte dir die Jobsuche in Ungarn nicht schwer fallen.

Denn in vielen Industrieunternehmen mit verschiedensten Maschinen herrscht ein Mangel an qualifizierten Arbeitskräften, die diese Maschinen entwerfen, entwickeln und optimieren.

IT-Branche

Insbesondere in den Ballungsregionen in Ungarn ist das Thema der Digitalisierung heutzutage sehr gefragt, doch Fachkräfte für dieses Gebiet fehlen dringend. Aufgrund zunehmender digitaler Geschäftsprozesse innerhalb vieler Unternehmen steigt die Nachfrage nach diesem Berufsbild.

In der IT Branche sind qualifizierte Fachkräfte sehr gefragt. (Bildquelle: unsplash / Christina @ wocintechchat.com)

Es herrscht ein klarer Mangel an IT-Spezialisten, weshalb ausgebildete und erfahrene Arbeitnehmer in diesem Gebiet sehr gute Chancen auf dem ungarischen Arbeitsmarkt haben.

Führungskräfte

Vor allem viele international aufgestellte Unternehmen entsenden ihre heimischen Mitarbeiter zu Standorten innerhalb Ungarns. Sie sollen dort die Normen, Werte und Unternehmensprozesse den ungarischen Mitarbeitern näherbringen und zudem Auslandserfahrungen sammeln. Diese werden dann größtenteils im Bereich Vertrieb oder Marketing als Führungskräfte eingesetzt.

Fazit

Ungarn hat im Vergleich zu Deutschland und anderen westlichen EU-Ländern in einigen Punkten noch Nachholbedarf, jedoch gibt es bestimmte Berufsgruppen die dringend in Ungarn gesucht werden. Außerdem besteht bei vielen internationalen Unternehmen die Möglichkeit für einen befristeten Aufenthalt Arbeits- und Lebenserfahrungen in Ungarn zu sammeln.

Insgesamt hat Ungarn jedoch viel zu bieten, zum einen eine wirklich schöne und abwechslungsreiche Hauptstadt sowie zum anderen ruhige und idyllische Gebiete zum erholen. Wolltest du schon immer mal Erfahrungen in einem osteuropäischen Land sammeln, dann ist Ungarn auf jeden Fall eine sehr gute Option.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.eu-info.de/arbeiten-europa/Arbeiten-in-der-EU/arbeiten-ungarn/
[2] https://budapest.diplo.de/hu-de/service/-/1614980
[3] https://www.weg.de/reisemagazin/artikel/einreisebestimmungen-ungarn/

Bildquelle: unsplash / Reiseuhu

Teile diesen Beitrag

Das könnte dich auch interessieren

Arbeiten in Dubai: Alles was du darüber wissen musst
KWFinder: Test & Erfahrungen (2021)

Must Read

Unser Online Praktikum

Unser innovatives Online Praktikum. Lerne SEO & Content Marketing.

Menü