fbpx
Glossar

Facelifting

Es ist nicht nur der Inhalt einer Website, sondern auch ihr Aussehen, was Besucher anzieht und zum potenziellen Kauf anregt. Bist du mit deinem Content mehr als zufrieden, die Conversions bleiben aber trotzdem gering? Dann musst du wahrscheinlich die Optik deiner Website verbessern und ein Facelifting umsetzen. Was bedeutet der Begriff, fragst du dich? Wie setzt du ein Facelifting um, was solltest du dabei besonders beachten, und wann ist ein Facelifting nicht die beste Lösung?

In unserem Beitrag zum Thema Facelifting 2021 bekommst du alles Wichtige rund um die Motivation dahinter, die Umsetzung von Facelifting und seinen Effekt innerhalb deiner Online-Marketing-Strategie. Wir erklären dir in Detail, welche Features welche Folgen haben und wie du dadurch Erfolg erzielen kannst. Außerdem erfährst du auch die Vor- und Nachteile eines Faceliftings und warum du nichts übertreiben solltest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim Facelifting einer Website handelt es sich um kleine Änderungen, die die Optik deiner Website auf dem neuesten Stand halten. Es werden keine grundlegenden Funktionen des Backends verändert. Ein Facelifting hat Vor-, sowie Nachteile, und du solltest dir gründlich überlegen, ob deine Website ein Facelifting oder gleich ein Relaunch benötigt.
  • Während eines Faceliftings wird das Aussehen und die Platzierung von Buttons, Logos, Grafiken und anderen Elementen umgewandelt. Farben und Stil sollten dabei zum gesamten Corporate Design passen. Der sorgt dafür, dass die Corporate Identity einheitlich ausgedrückt wird.
  • Eine frische Optik zieht Besucher an und in Fokus platzierte Produkte erhöhen ihre Kaufbereitschaft. Ein erfolgreiches Facelifting führt daher zu mehr Traffic und Conversions, erhöht die Verweildauer und senkt die Absprungrate.

Glossareintrag: Der Begriff Facelifting im Detail erklärt

Im Folgenden haben wir für dich die häufigsten Fragen zum Thema Facelifting ausgesucht und ausführlich beantwortet. Wir erklären dir, was, wie und warum im Rahmen von Facelifting angepasst wird und was dabei zu beachten ist. Außerdem schlagen wir dir eine alternative Lösung vor, falls Facelifting am Ende nicht zu dir passt.

Was ist ein Facelifting?

Ein Facelifting, umfasst kleine Veränderungen eines Produkts, um es auf den neuesten Stand zu bringen. Am häufigsten wird während eines Faceliftings eine Website umgestaltet, damit sie auf ihre Besucher wieder frisch und modern wirkt. Dank eines Faceliftings wird die Wachstumsphase im Lebenszyklus des Produkts verlängert, während du keinen großen Aufwand erzeugen musst.

Ein Facelifting umfasst keine Umgestaltung der Inhalte oder grundlegende technische Änderungen im Backend, sondern es beschränkt sich auf optische Anpassungen auf deiner Webseite. Der Name kommt aus der Automobilbranche, wo Fahrzeuge leicht verändert werden, obwohl die Leistung, sowie die technische und elektronische Ausstattung unberührt bleiben.

Ab und zu geschieht ein Facelifting auch auf Google. Das letzte Mal haben die mobilen SERPs (Search Engine Result Pages, im Deutschen Suchergebnisseiten) in 2019 ein frisches Aussehen bekommen, ohne ihre grundlegende Funktionalität zu ändern. (1)

Um den Begriff Facelifting gründlich zu verstehen, muss er von ähnlichen Begriffen abgegrenzt werden. Im Gegensatz zum Facelifting, werden im Rahmen eines Relaunchs die Inhalte, das Design, der Seitenaufbau, sowie die Navigation grundlegend neugestaltet.(2) Ein Relaunch findet statt, wenn sich dein Content ändert oder deine Website zu veraltet ist, um mit einem Facelifting aktualisiert zu werden. Ein Relaunch benötigt eine umfangreiche Planung, Zeit und Ressourcen.

Was ist das Ziel eines Faceliftings?

Jeder Webmaster hat eine unterschiedliche Motivation, ein Facelifting zu betreiben. Je nachdem, was du mit der Methode erreichen möchtest, solltest du entscheiden, welche Features du umgestalten solltest und wie weit du mit den Änderungen gehen möchtest.

Die möglichen Motivationen hinter einem Facelifting umfassen ein neues Corporate Design, das Mithalten mit der Konkurrenz und eine Steigerung der Usability und Conversions.

Ein Facelifting wird oft gemacht, um ein neues Corporate Design umzusetzen.(3) Hat dein Unternehmen ein neues Logo entwickelt oder die Unternehmensfarben gewechselt, sollte die Webseite entsprechend angepasst werden, um die Corporate Identity zu äußern. Durch ein Facelifting setzt man häufig auch aktualisierte CMS (Content Management System) Templates um.

Manchmal ist ein Facelifting eine Reaktion auf eine Konkurrenzseite, mit der man den Schritt halten möchte. Bietet deine Website vergleichbaren Content zu einer anderen Website, die aber attraktiver aussieht, lernen die Besucher mit der Zeit, zur Konkurrenz zu gehen.

Ein weiteres Ziel eines Faceliftings kann es sein, die Usability der Website zu erhöhen. Wenn das Ziel eines Faceliftings eine bessere Usability und erhöhte Conversions sind, lohnt es sich, ein paar unterschiedliche Templates zu testen und ihre Performance zu vergleichen. Nur so ist basiert die finale Entscheidung auf echten Daten und nicht auf persönlicher Präferenz.

Welche Features werden während eines Faceliftings umgestaltet?

Das Facelifting einer Website umfasst kleine Änderungen, die ihr ein moderneres und frischeres Aussehen verleihen. Um dein spezifisches Ziel beim Facelifting zu erreichen, stehen dir zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Die Auswahl von Elementen, die umgestaltet werden, ist die Aufgabe eines Webdesigners.

Je nachdem, wie viel Zeit und Ressourcen dir zur Verfügung stehen, kannst du jedes Feature in Detail neu gestalten oder dich auf Elemente konzentrieren, die den größten visuellen Effekt haben. Im Rahmen des Faceliftings einer Website werden am häufigsten die folgenden Features angepasst:

  • Farben: Farben vermitteln den Charakter des Unternehmens.
  • Logos: Ein passendes Logo bestimmt, ob sich Besucher auch später an die Marke erinnern.
  • Buttons: Ihre Farbe, Schriftart und abgerundete Ecken beeinflussen die Bereitschaft des Kunden, auf sie zu klicken.
  • Werbebanner: Bei der richtigen Platzierung wecken Werbebanner die Aufmerksamkeit der Nutzer.
  • Grafiken: Während ansprechende Grafiken Nutzer anziehen, können überflüssige Grafiken zu ihrer Ablenkung führen.
  • URLS: Kurze und effektive URLs sorgen für mehr Traffic.(4)
  • Kontaktformulare: Schlichtere Kontaktformulare regen Besucher an, eine Anfrage zu schicken.

Alle Logos, Farben und Grafiken sollten zum gesamten Corporate Design deines Unternehmens passen. Ein Corporate Design dient zum Ausdruck der Corporate Identity, dadurch, dass er das gesamte Erscheinungsbild eines Unternehmens umfasst und für eine einheitliche Gestaltung der Unternehmenspräsentation sorgt.

Ein Facelifting erstreckt sich nicht immer über die ganze Website hinaus, sondern betrifft manchmal nur einzelne Subbereiche. Ein Online-Shop kann zum Beispiel ausschließlich die Warenkorbseite verbessern, um die Kunden anzuregen, ihren Kauf schneller zum Ende zu bringen.

Im Falle eines Online-Shops können im Rahmen eines Faceliftings sogar neue Funktionen eingeführt und die Suche bearbeitet werden, um die Usability deiner Seite zu verbessern.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Facelifting?

Trotz der Popularität des Faceliftings im Online-Marketing-Bereich solltest du die Methode nicht automatisch als die beste Lösung sehen. Wie jede andere Strategie hat auch das Facelifting seine Pro und Kontra. Damit du besser entscheiden kannst, ob ein Facelifting die beste Wahl für deine Website ist, haben wir die größten Vor- und Nachteile in der folgenden Auflistung zusammengefasst.

Ein Facelifting ist eine mit wenig zeitlichem Aufwand verbundene Lösung, denn du musst Änderungen weder in der Gestaltung von Content, noch im Backend durchführen. Der visuelle Effekt kann jedoch sehr spürbar sein, je nachdem, welche Features du änderst.

Vorteile:

  • Großer visueller Unterschied
  • Wenig zeitlicher Aufwand
  • Keine Content- und Backend-Änderungen

Nachteile:

  • Keine eindeutige Wahrnehmung
  • vorherige Versionen veralten schneller
  • Nicht immer ausreichend

Obwohl ein Facelifting in zahlreichen Fällen die effizienteste Lösung ist, manchmal reicht es nicht, das Aussehen deiner Website zu aktualisieren. Wenn die technische Infrastruktur und Inhalte nicht mehr mit der Konkurrenz mithalten können, solltest du dich mit der grundlegenden Funktionalität im Backend tiefer beschäftigen.

Ein Relaunch ist, wenn du nicht nur das Design der Website, sondern auch ihren Seitenaufbau, Inhalte und Navigation anders gestaltest. Ein Relaunch planst du jedoch im Idealfall gründlich im Voraus und investierst mehr Zeit und Geld darin.

Achte auch darauf, dass du es mit Facelifting nicht übertreibst, denn dann besteht das Risiko, dass bestehende Besucher deine Marke nicht mehr erkennen und du deine Zielgruppe nicht erreichen kannst. Bei wiederholtem Facelifting veralten die Versionen immer schneller, du solltest dir also überlegen, welche Features du zusammen aktualisierst, statt ständig Kleinigkeiten anzupassen.

Welchen Effekt hat ein Facelifting im Online-Marketing?

Obwohl bei einem Facelifting hauptsächlich optische Elemente deiner Webseite verändert werden, kann die neue Optik einen wichtigen Einfluss auf ihren künftigen Erfolg haben. Dadurch, dass du mit dem frischen Aussehen mehr Traffic anziehst, kannst du auch zahlreiche andere Metriken verbessern.(5)

Durch eine moderne Optik kannst du die Kaufbereitschaft deiner Besucher deutlich erhöhen. Wenn bestimmte Produkte durch eine Umpositionierung wichtiger Elemente in den Vordergrund platziert werden, springen sie eher ins Kaufbewusstsein deiner Besucher.

Ein frisches Aussehen deiner Website generiert mehr Traffic und Conversions, während die Verweildauer steigt und die Absprungrate sinkt. (Bildquelle: unsplash / Carlos Muza)

Ein neues Logo und weitere optische Änderungen sorgen für eine verlängerte Verweildauer und geringere Absprungrate, weil sich der Kunde auf deiner Webseite wohler fühlt. Neue Buttons und Steuerungselemente führen oft zu einer Steigerung der CTR (Click Through Rate), denn sie bringen den User dazu, weitere Inhalte auf deiner Webseite entdecken zu wollen.

Ein Facelifting spielt auch eine wichtige Rolle im Branding dadurch, dass sich Besucher dank der ansprechenden Optik stärker mit deiner Marke identifizieren und auch künftig treu bleiben.(6)

Wann ist ein Facelifting sinnvoll?

Kommst du zum Fazit, dass das frühere Aussehen deiner Website im Vergleich zu deiner Konkurrenz veraltet ist, solltest du dir die Einführung einer neuen Version deiner Website überlegen. Du kannst sehr guten Content haben, der aber nicht seinen Weg zur Zielgruppe findet, weil die Optik nicht schön ist. In diesem Fall lohnt sich es auf jeden Fall, ein bisschen Zeit ins Facelifting zu investieren. Wenn deine Website zeitgemäßer und moderner wirkt, kann sie Kunden anregen, Ersatzkäufe früher zu tätigen.

Solltest du aber feststellen, dass der niedrige Traffic und wenige Conversions von der grundlegenden Funktionalität verursacht werden, solltest du solche Fehler zuerst beheben und einen Relaunch durchführen.(7) Eine schöne Website, die nicht funktioniert wie erwartet, generiert keine Conversions, sondern Frustration und erhöht die Absprungrate.

Fazit

Das Facelifting einer Website umfasst kleine Änderungen ihrer visuellen Elemente. Es kann alles von Buttons, durch Grafiken zu URLs angepasst werden. Farben und Stil solcher Features folgt meistens einem Corporate Design des Unternehmens. Ein Corporate Design dient dem einheitlichen Ausdruck der Corporate Identity. Ein neues Aussehen führt zu mehr Traffic und Conversions, längerer Verweildauer und geringerer Absprungrate.

Ein Facelifting ist eine schnelle und mit wenig Aufwand verbundene Lösung, um veraltete Websites auf dem neuesten Stand zu halten und inhaltlich vergleichbare Konkurrenz zu bekämpfen. In einigen Fällen reicht es aber nicht, nur visuelle Features zu aktualisieren. Dann benötigt deine Seite ein Relaunch, d. h. eine Neugestaltung aller Inhalte, der Seitenstruktur und der Navigation.

Mit einem Facelifting solltest du es auch nicht übertreiben, denn wiederholte Änderungen führen dazu, dass sich Besucher nicht mehr mit der Marke identifizieren und du als Webmaster deine Zielgruppe nicht mehr erreichst.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://mrs.digital/blog/google-serp-changes-2019/ [2] https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/relaunch-46755/version-270030 [3] https://page-online.de/branche-karriere/was-ist-eigentlich-corporate-design/ [4] https://www.trialta.de/blog/einfluss-url-auf-seo [5] https://www.internetworld.de/digitaler-handel/internet-world-expo/online-marketing-instrumente-sem-co-912407.html [6] https://www.businessinsider.de/gruenderszene/lexikon/begriffe/branding/ [7] https://www.evergreenmedia.at/ratgeber/relaunch/

Bildquelle: Le Buzz / unsplash

Weitere Glossarbeiträge

Featured Artikel im Glossar
Menü