fbpx
Glossar

Page Speed

Wenn du eine eigene Webseite betreibst oder für eine Webseite verantwortlich bist, hast du vielleicht schon einmal von Page Speed gehört. Unter Page Speed wird die Leistungsfähigkeit und Schnelligkeit der Ladezeit deiner Webseite verstanden. Grundsätzlich gilt je schneller deine Website lädt, desto besser ist die Nutzerfahrung.

In dem vorliegendem Artikel haben wir dir die wichtigsten Informationen zum Thema Page Speed zusammengestellt. Mit unserem Artikel Page Speed: Definition & Erklärungen 2021 bekommst du ein rundum Überblick bezüglich der Thematik. Unter anderem geben wir dir auch Tipps, wie du deine Page Speed analysieren kannst. Page Speed ist auf jeden Fall bei Suchmaschinenoptimierung zu berücksichtigen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Page Speed beschreibt die Ladegeschwindigkeit deiner Webseite. Das heißt wie schnell die Webseite braucht, um zu laden. Die Schnelligkeit der Ladezeit ist ein wichtiger Faktor für die User-Experience.
  • Page Speed gehört bei Google zu einer der relevanten Rankingfaktoren. Daher beeinflusst Page Speed neben zahlreichen weiteren Faktoren an welcher Stelle deine Webseite bei Google rankt.
  • Anbieter stellen unterschiedliche Tools zur Verfügung, um Page Speed zu messen. Google ist ein solcher Anbieter. Mit den Tools kannst du deine Webseite zusätzliche analysieren und erhältst Empfehlungen zur Optimierung.

Glossareintrag: Der Begriff Page Speed im Detail erklärt

Hörst du den Begriff Page Speed zum ersten Mal, stellst du dir bestimmt einige Fragen. In dem folgenden Abschnitt haben wir die Thematik umfassend für dich beleuchtet. Zudem haben wir dir Antworten für die wichtigsten Fragen zusammengestellt. Des Weiteren geben wir dir Hinweisen, wie du Page Speed für deine eigene Webseite nutzen kannst.

Was bedeutet Page Speed?

Page Speed beschreibt die Leistungsfähigkeit einer Webseite. Dabei wird zwischen der Leistungsfähigkeit auf Mobil- und Desktopgeräten unterschieden.

Nutzer stellen Suchanfragen auf dem Mobilfunkgerät anders als am Desktop. Eine schnelle Ladezeit von Webseiten bei Mobilfunkgerätnutzung erhöht die User-Experience enorm. (Bildquelle: Unsplash / Freestocks)

Es wird die Zeit gemessen, die zwischen Absenden der Anfrage und vollständigen Auslieferung des Befehls liegt. Page Speed ist so relevant, da es das Ranking deiner Webseite beeinflusst.

Wie funktioniert Page Speed?

Die Schnelligkeit einer Webseite hängt von unterschiedlichen Kennzahlen ab, die wir dir nachfolgend vorstellen werden.(4)

  • Response Time / Firstbyte Time: Response Time / Firstbyte Time umfasst die erste Berührung eines Browsers mit einer Webseite.
  • Page Load Time / Ladezeit: Page Load Time / Ladezeit beschreibt die komplette Dauer bis eine Website komplett geladen ist, wenn ein Nutzer einen Befehl ausgeübt hat.
  • Gewicht und Größe der Webseite: Unter Gewicht bzw. Größe einer Webseite wird die Anzahl an Kilobytes verstanden, die gebraucht wird, um eine Webseite komplett zu laden. Dazu wird auch die Geschwindigkeit dieser Kilobytes betrachtet.

Diese drei Elemente sollten bei der ganzheitlichen Betrachtung von Page Speed berücksichtigt werden.

Wieso ist Page Speed wichtig?

Page Speed ist wie oben beschrieben die Ladegeschwindigkeit einer Webseite. Achten Programmierer auf eine schnelle Page Speed kann sich das Kundenerlebnis stark verbessern. Um so langsamer die Ladezeit der Webseite ist, desto weniger Suchanfragen stellt der User durchschnittlich.(1, 3)

Eine schnelle Webseite erhöht die Nutzererfahrung. Das gilt insbesondere für mobile Endgeräte. Die Schnelligkeit der Ladezeit gilt daher bei Google als ein wichtiger Rankingfaktor. Das bedeutet eine schnelle Webseite trägt dazu bei, dass die Seite höher gerankt wird. Zudem gibt Google an, dass Webseiten mit einer schnelleren Ladezeit häufiger gecrawlt werden.

Was als schnell gilt, ist sehr individuell und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Unter anderem ist die Internetverbindung und das Gerät dafür ausschlaggebend. Heutzutage ist der Kunde grundsätzlich nicht mehr so geduldig. Dauert die Ladezeit zu lange, wandert der Kunde zur Konkurrenz ab. Die Abwanderung von Kunden kann eine Einbuße von Umsätzen für das Unternehmen bedeuten.

Welche Vorteile bietet mir Page Speed?

Durch gutes Page Speed wird die Nutzererfahrung verbessert.(5) Das trägt dazu bei, dass die Webseite höher gerankt wird bei der Suchmaschine. Dieses führt wiederum dazu, dass auf der Webseite mehr Traffic ist. Ein höheres Ranking bedeutet, dass du von Usern besser gefunden wirst.

Wie schnell sollte meine Webseite laden?

Konkrete Angaben abzugeben, ab wann eine Webseite eine schnelle Ladezeit hat, ist schwierig. Jedoch sollte eine Webseite durchschnittlich nicht länger als 3 Sekunden laden. Eine Ladezeit zwischen 1,5 und 3 Sekunden gilt als schnell.

Das Empfinden, ob eine Webseite schnell oder langsam ist, kann sehr individuell sein. Es hängt unter anderem davon ab, ob der Nutzer unter Zeitdruck ist und wie viel Geduld er hat. Des Weiteren hängt die Schnelligkeit einer Webseite auch von der Internetverbindung sowie dem Endgerät ab.

Wie optimiere ich Page Speed meiner Webseite?

Google bietet beispielsweise den Online-Dienst Page Speed Insights an. Mit diesem Programm werden mögliche Stellschrauben zur Optimierung der Webseite analysiert. Diese Insights werden im Laufe der Zeit ebenfalls weiterentwickelt.(2)

Es gibt verschiedenste Tools von unterschiedlichen Anbietern, die dir helfen die Ladezeit deiner Webseite zu optimieren. (Bildquelle: Unsplash / Myriam Jessier)

Weitere Möglichkeiten zur Optimierung deiner Webseite können sein:

  • Anpassung des Codes
  • Verringerung der Antwortzeit des Servers
  • Vermeidungen von Weiterleitungen

Die genannten Punkten sind lediglich Beispiele, welche dazu führen können, dass die Schnelligkeit einer Webseite beschleunigt wird.

Inwiefern hängen Page Speed und das Ranking meiner Webseite zusammen?

Die Suchmaschine nutzt zahlreiche Faktoren, die das Ranking einer Webseite beeinflussen. Page Speed ist einer von vielen Rankingfaktoren. Die Rankingfaktoren sorgen dafür, dass die Webseite weiter oben bei der Suchmaschine angezeigt wird. Ein weiterer Faktor, der das Ranking ebenfalls beeinflusst, ist beispielsweise die Qualität des Contents der Webseite.(6)

Welches Tools kann ich für die Verbesserung von Page Speed nutzen?

Es gibt unterschiedliche Tools von verschiedenen Anbietern, womit du die Geschwindigkeit deiner Webseite verbessern kannst. Google bietet unter anderem unterschiedliche Tools an.

Mit der Anwendung Test My Site kannst du die Leistungsfähigkeit und Schnelligkeit deiner Webseite unter Augenschein nehmen. Im Zuge dessen werden dir generelle Hinweise angegeben, inwiefern du deine Webseite verbessern könntest.

Das Tool Lighthouse gibt dir beispielsweise individuelle Hinweise zur Verbesserung deiner Webseite. Damit erhältst du Informationen zugeschnitten auf deine eigene Webseite.

Mit der Anwendung Speed Scorecard kannst du die Leistungsfähigkeit deiner Webseite im Vergleich zur Konkurrenz untersuchen. Das Tool hilft dir zu schauen, wie du im Vergleich zu deinem Wettbewerb stehst.

Die folgende Auflistung gibt dir einen Überblick über die oben aufgeführten Tools:

  • Test My Site: Messung der Ladezeit deiner Webseite
  • Lighthouse: Individuelle Empfehlungen für deine Webseite zur Verbesserung von Page Speed
  • Speed Scorecard: Betrachtung der Leistungsfähigkeit deiner Webseite im Vergleich zur Konkurrenz

Wenn du die Leistungsfähigkeit deiner Webseite verbessern möchtest, werden dir diese Tools dabei helfen.

Warum ist meine Webseite langsam?

Warum deine Webseite und Leistungsfähigkeit deiner Webseite langsam ist, kann an einem Standardproblem liegen. Dazu gehört beispielsweise, dass sich zu große Bilddateien auf der Webseite befinden.

Spezielle Tools helfen dir deine Webseite zu optimieren.

Genauso gibt es aber auch sehr spezielle und individuelle Probleme, warum deine Webseite langsam ist. Diese Probleme müssen dann speziell analysiert und behoben werden.

Wie kann ich Page Speed meiner Webseite messen?

Wie bereits oben erwähnt, gibt es unterschiedliche Anwendungen von verschiedenen Anbietern. Google ist einer der Unternehmen, die über solche Tools verfügen. Bei anderen Suchmaschinen wirst du ähnliche Produkte finden.

Mit dem Programm Test My Site von Google kannst du messen, wie schnell oder langsam deine Webseite ist. In diesem Zusammenhang bekommst du auch Hinweise zur Optimierung.

Wie kann ich Page Speed meiner Webseite analysieren?

Es gibt unterschiedliche Programme und Anwendungen um die Leistungsfähigkeit deiner Webseite zu untersuchen. Wie oben beschrieben bietet vor allem Google solche Tools an. Dazu gibt es verschiedene Programme, um unterschiedliche Aspekte der Webseite zu analysieren.

Was bedeutet Page Speed Insights?

Page Speed Insights werden von dem Unternehmen Google angeboten. Mit diesem Online-Dienst kannst du analysieren, wie du deine Webseite hinsichtlich der Leistungsfähigkeit verbessern kannst. Dazu stellt Google Tools und Informationen zur Verfügung. Google gibt Hinweise, wie sich die Page Speed deiner Webseite optimieren lässt.(2)

Du erhältst von Google Empfehlungen wie du deine Webseite für das Mobilfunkgerät und den Desktop optimieren kannst. Hast du deine Webseite schon für die mobile Verwendung verbessert, zeigt dir Google weitere Vorschläge für die Desktopnutzung an.

Google untersucht dafür den Code sowie die Integration von Bildern auf der Webseite.

Gibt es eine Alternative zu Page Speed?

Grundsätzlich gibt es keine Alternativen zu Page Speed. Page Speed gehört zu den Rankingfaktoren einer Webseite und sollte daher unbedingt von den Betreibern berücksichtigt werden. Stellt sich raus, dass die Ladezeit der entsprechenden Webseite zu langsam ist, sollte diese angepasst werden.

Für ein gutes Ranking müssen jedoch weitere Faktoren berücksichtigt werden. Damit deine Webseite bei Google hoch rankt, ist insbesondere qualitativ hochwertiger Content relevant. Das bedeutet, dass Google erkennen muss, dass deine Inhalte für den User nützlich sind. Des Weiteren müssen deine Inhalte für ein gutes Ranking inhaltlich korrekt sein.(7)

Weitere Rankingfaktoren sind Backlinks. Jedoch müssen diese Backlinks auch über Autorität und Relevanz verfügen. Zudem gibt es weitere Faktoren, die dein Ranking beeinflussen. Dazu gehört beispielsweise auch die Suchintention des Users. Daher ist es sinnvoll bei der Erstellung von Content die Sicht des Users einzunehmen.(7)

Welche Größe sollten meine Bilder für eine optimale Ladezeit haben?

Die Maximalgröße für Bilder im Internet sollten 2000 Pixel nicht überschreiten. Als optimal wird eine Größe zwischen 600 und 2000 Pixel empfohlen. Ein weiterer Orientierungswert ist 200 KB.

Neben der Größe der Bilder ist auch das Format der Bilder wichtig. Die relevanten Formate für Webseiten lauten: .jpg, .png und .gif.

Folgende Formate kannst du für unterschiedliche Zwecke nutzen. Die Empfehlungen gelten lediglich als Faustregel.

  • .jpg: Dieses Format bietet sich insbesondere für Fotos sowie Hintergrundbilder an.
  • .png und .gif: Diese beiden Varianten kannst du vor allem für Layoutgrafiken nutzen.

In Ausnahmefällen können weitere Formate verwendet werden. Einzelne Fälle können daher von der Faustregel abweichen.

[/kb_faq]

Fazit

Beim Programmieren einer Webseite sollte Page Speed unbedingt berücksichtigt werden. Page Speed gehört zu den zahlreichen Rankingfaktoren von Google. Somit beeinflusst die Schnelligkeit der Ladezeit einer Webseite unter anderem das Ranking. Page Speed wird als ein bedeutendes Element für die Nutzererfahrung gesehen.

Mit unterschiedlichen Anwendungen hast du die Möglichkeit deine Page Speed zu messen und analysieren. Die verschiedenen Tools können Empfehlungen geben, was du an deiner Webseite verbessern solltest. Grundsätzlich ist Page Speed auf jeden Fall beim Erstellen und Pflegen der Webseite zu beachten.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://services.google.com/fh/files/blogs/google_delayexp.pdf [2] https://developers.google.com/speed/docs/insights/v5/about?hl=de-DE [3] https://blog.optimizely.com/2016/07/13/how-does-page-load-time-impact-engagement/ [4] https://books.google.de/books?hl=de&lr=&id=XShIDAAAQBAJ&oi=fnd&pg=PT12&dq=pagespeed&ots=zD2A9M1xDm&sig=3JF12oyc5dyQ2BgrrHNffXQlGQw&redir_esc=y#v=onepage&q=pagespeed&f=false [5] https://www.ingentaconnect.com/content/hsp/ama/2018/00000004/00000002/art00008 [6] https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1877050914013519 [7] https://static.googleusercontent.com/media/guidelines.raterhub.com/de//searchqualityevaluatorguidelines.pdf

Bildquelle: Chris Ried / unsplash

Weitere Glossarbeiträge

Featured Artikel im Glossar
Menü