Studienfächer

Praktikum Marketing: Praxiserfahrung während des Studiums

Keine Kommentare

Du studierst gerade Marketing im Bachelor oder Master und möchtest deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch ein Praktikum steigern? In diesem Ratgeber zeigen wir dir, wie du das perfekte Praktikum für dein Marketing-Studium finden kannst und was du bei der Wahl beachten solltest. Außerdem zeigen wir dir ein neuartiges Online-Praktikum-Konzept, welches du auch wunderbar neben deinem Studium absolvieren kannst.

Praktikum Marketing: Wie finde ich den perfekten Praktikumsplatz?

Während des Studiums ein Praktikum im Marketing zu absolvieren ist nicht nur eine lehrreiche Erfahrung, sondern auch eine gut angesehene Referenz in deinen späteren Bewerbungen nach dem Ende deines Studiums.

Wenn du während deines Studiums ein Praktikum absolviert hast, verdeutlichst du Personalchefs nicht nur, dass du dich wirklich für dein Studienfach interessierst, sondern auch, dass du schon viel Praxiserfahrung sammeln konntest und dich gut in bestehende Teams integrieren kannst.

Marketing

Mit Abschluss eines Praktikums oder mehrerer Praktika zeigst du, dass du dich bereits ins Berufsleben integrieren kannst. (Bildquelle: pexels.com / Lukas)

Interessante Praktikumsstellen werden auf den Internetseiten von Unternehmen und auf Online-Job-Portalen veröffentlicht. Auch in Tageszeitungen oder im Stellenbereich auf der Website deines Instituts kannst du häufig vakante Praktikumsstellen finden.

Leider ist es nicht immer einfach, ein Praktikum im Marketing neben dem Studium zu absolvieren. Die meisten Unternehmen wünschen sich Praktikumsbewerbungen für Praktikumsstarts mindestens ein Jahr im Vorhinein. Studenten hingegen wünschen sich maximale Flexibilität und tun sich schwer, bei der Koordination einer Praktikumsstelle mit Klausurterminen, Hausarbeiten, Referaten oder Auslandssemestern den richtigen Zeitpunkt für ein Praktikum zu finden.

Welche Bereiche gibt es im Marketing?

Das Studienfach Marketing ist ein recht junger und sehr moderner Studiengang. Grundsätzlich kann das Fach an einer Hochschule, an einer Fachhochschule oder als duales Studium absolviert werden.

Auch in diversen weiteren Fächern, wie zum Beispiel Kommunikationswissenschaften, Medienwissenschaften, Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre werden Marketing-Veranstaltungen angeboten.

Im Marketing-Studium lernst du als Student ein Unternehmen marktorientiert zu führen und die Wünsche und Bedürfnisse deiner Kunden zu verstehen. Deine Kundenkontakte können dabei regional, national oder international ausgerichtet sein.

Zu den Basisveranstaltungen eines Marketing-Studiums gehören:

-Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
-VWL
-Rechnungswesen
-Projekt- und Produktmanagement
-Handels- und Gesellschaftsrecht
-Controlling
-Wirtschaftsmathematik
-Statistik
-Corporate Management

In deinem Marketings-Studium hast du die Möglichkeit, dich auf folgende Fachbereiche zu spezialisieren:

-strategisches und operatives Marketing
-Markt- und Meinungsforschung
-Produkt-, Preis- und Distributionspolitik
-Veranstaltungsmanagement
-Konsumentenpsychologie
-Medienmanagement
-Online-Marketing
-Social Media-Marketing
-Kommunikations- und Kampagnenplanung

Da viele Unternehmen, in denen du später mit deinem Marketing-Abschluss arbeiten kannst, international ausgerichtet sind, werden im Studium zudem Fremdsprachenkurse angeboten. Besonders beliebt sind aktuell Business-Englisch, Business-Französisch und Business-Spanisch.

Wie stehen die Jobchancen nach meinem Marketing-Studium?

Grundsätzlich stehen die Chancen nach dem Abschluss eines Marketing-Studiums sehr gut, schnell einen spannenden und gut bezahlten Job mit viel Verantwortung zu finden.

View this post on Instagram

Online ist gut und schön – dennoch vergessen wir häufig, dass auch der klassische Offline-Weg wunderbar ist, um deine Kunden emotional zu berühren. ⠀ ⠀ Eine kleine Postkarte, eine handschriftliche Notiz, schönes Papier oder eine Tafel Schokolade kann wahre Wunder wirken – und ist immer noch eine der effektivsten Marketing-Methoden, die es gibt!⠀ ⠀ Denn wir Menschen nehmen mir unseren Sinnen war – gib deinen Kunden ein "sinnliches" Erlebnis und du wirst wesentlich stärker im Gedächtnis bleiben. ⠀ ⠀ ———-⁣—–⁣—–⁣⁣⠀ #marketingtipps #personalbranding #kundengewinnung #marketingstrategie #marketingcafe #selbstständig #selbständig #selbstständigkeit #freiberufler #unternehmen #unternehmensberatung

A post shared by Storytelling-Agentur (@marketingcafe_) on

Wie schnell du genau nach deinem Studienabschluss einen Job findest, hängt natürlich von deinen Noten und von deiner örtlichen Flexibilität ab. Die besten Chancen nach deinem Studium rasch eine interessante Anstellung zu finden hast du, wenn du während des Studiums ein Praktikum im Marketing absolviert hast. Damit zeigst du Personalchefs nämlich, dass du dich wirklich für Marketing interessierst, Praxiserfahrung hast, belastbar bist und dich sehr gut organisieren kannst. Immerhin hast du es erfolgreich geschafft, Unistress und Praktikum “unter einen Hut zu bekommen”.

Die meisten Marketing-Absolventen arbeiten nach dem Studium als Eventmanager, Kundenbetreuer, Marketing- oder Produkmanager, Online-Marketing-Manager, Personalreferenten oder PR-Berater.

Hier ein paar Keyfacts zu deinem Marketing-Studium und deinen Zukunftschancen:

1. Mit einem Bachelor-Abschluss im Bereich Marketing kannst du mit einem durchschnittlichen Einstiegsgehalt von 37.000 Euro pro Jahr rechnen.

2. Die Chancen auf deinen Abschluss stehen sehr gut: Rund 74 % aller Marketing-Studenten schaffen ihren Abschluss.

3. Auch noch rund zehn Jahre nach dem Studienabschluss haben 98 % (!) der Absolventen einen festen Job.

4. Circa 80 % aller Marketing-Absolventen geben in aktuellen Befragungen zu ihrer Zeit nach dem Studium an, mit ihrem Job inhaltlich zufrieden oder sogar sehr zufrieden zu sein.

Welche Praktika bieten sich im Bereich Marketing an?

Auf Grund des Studiums Marketing bietet es sich für Studenten natürlich an, ein Marketing-Praktikum zu absolvieren. Die meisten Marketing-Studenten absolvieren ihr Praktikum in den Bereichen PR, Markt- und Meinungsforschung, Online-Marketing, Eventmanagement und Kampagnenorganisation.

Ob das Praktikum in einem kleinen Unternehmen oder in einem global agierenden Konzern absolviert werden sollte, hängt von den persönlichen Präferenzen ab.

Durch die Digitalisierung und die Online-Ausrichtung moderner Marketing-Studiengänge kann ein Praktikum auch bequem online durchgeführt werden. Dies hat den Vorteil, dass die Arbeit flexibel auf das Studium abgestimmt werden kann und Studis von überall aus (also zum Beispiel während eines Auslandsaufenthalts oder aus der Mensa) für das Online-Unternehmen tätig sein können. Im Normalfall hat ein Online-Praktikum eine Dauer von drei Monaten (12 Wochen).

Dank einer hervorragenden Betreuung während des Praktikums werden Studis zu Beginn erst einmal intensiv durch unser Unternehmen geschult. Ein Praktikumsbetreuer ist auch nach der Schulung bei Fragen oder Problemen immer gut erreichbar, so dass sich die Studenten nie allein gelassen fühlen müssen.

Online-Praktika werden heutzutage von den Universitäten und Fachhochschulen genauso anerkannt wie ein Praktikum mit Anwesenheit in einem Unternehmen. Im Zweifelsfall sollte vorab mit der Praktikumskoordination der Uni über das Online-Praktikum gesprochen werden.

Online-Marketing

Im Online-Marketing geht es darum, ein Unternehmen online präsenter zu machen und bestehende Online-Auftritte zu optimieren. Dies meist durch Verbesserungen der Website (zum Beispiel in Richtung Benutzerfreundlichkeit) oder Professionalisierung der Social Media Kanäle (beispielsweise durch schnellere Reaktionszeiten auf Kundenanfragen über Social Media).

Auch werden im Rahmen des Online-Praktikums die speziellen Produkte und Dienstleistungen, die ein Unternehmen anbietet, gezielter beworben. Beim Bewerben liegt der Fokus dabei auf eine zielgruppengerichtete Ansprache und Art des Marketings sowie um eine Vergrößerung der Reichweite.

Studis können während eines Praktikums im Bereich Online-Marketing beispielsweise Produktbeschreibungen verfassen, die Social Media Plattformen moderieren oder SWOT-Analysen (Ermittlung der Zielgruppe und perfekte Ansprache dieser) erstellen.

Medienmanagement

Studenten können im Rahmen ihres Marketing-Praktikums auch im Medienmanagement ein Praktikum absolvieren. Dies ist insbesondere dann gerne gesehen, wenn das Studium medienwissenschaftlich orientiert ist. Im Bereich Medienmanagement gehört es zu den Kernaufgaben von Praktikanten, Kontakte zwischen dem Betrieb und Medienunternehmen (zum Beispiel Verlage, Radiosender und TV-Sender) aufzubauen oder zu intensivieren. Besonders große Unternehmen legen einen gesteigerten Wert darauf, in den Medien präsent zu sein und ihre Produkte oder Dienstleistungen einem möglichst breiten Publikum vorstellen zu können.

Büro

Während eines Marketingpraktikums erwirbst du unzählige wertvolle Kenntnisse, die dir im Berufsleben nicht fehlen dürfen. (Bildquelle: pexels.com / rawpixel.com

Ein Praktikum im Bereich Medienmanagement kann natürlich auch direkt in einem Medienunternehmen absolviert werden.
Die Aufgaben während des Praktikums reichen hier von allgemeinen Bürotätigkeiten bis hin zur Eventplanung und dem Konzipieren von Werbungmaßnahmen. Da Praktika bei Medienunternehmen sehr beliebt sind, sollten sich Interessenten unbedingt frühzeitig um eine Praktikumsstelle in einem Medienunternehmen bewerben.

Social Media

Sowohl große als auch kleine Unternehmen legen einen immer größeren Wert darauf, sich transparent, nah am Kunden und modern auf Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter und Instagram zu präsentieren. Einerseits können mit den OnlineAuftritten der Bekanntheitsgrad und der Umsatz des Unternehmens effektiv gesteigert werden, andererseits werden Unternehmen über Social Media schnell über die Region hinaus bekannt.

Social Media eignet sich daher insbesondere dafür, Produkte, Dienstleistungen und die Mitarbeiter im Unternehmen bekannter zu machen und einer insbesondere jungen Zielgruppe zu präsentieren.

Studis sind der Regel auf Grund ihres jungen Alters besonders internetaffin und praktisch mit der Nutzung von Social Media-Kanälen aufgewachsen. Unternehmer wissen dies und bieten gerne Studenten Praktikumsplätze im Bereich Social Media an. Zu den Kernaufgaben der Praktikanten, die ein Social Media-Praktikum machen, gehören die Optimierung des Online-Auftritts in sprachlicher und visueller Hinsicht, das Präsentieren besonders aktueller Themen via Social Media, das Schaffen von Interaktivität, möglicherweise Censoring und die blitzschnelle Beantwortung von Kundenanfragen.

Social Media-Praktika können hervorragend im Home-Office von zu Hause aus absolviert werden. Für die Einsätze sind neben einer Grundlagenschulung zu Beginn nur ein internetfähiges Endgerät (am besten ein PC oder ein Laptop) und viel Motivation nötig.

Markt- und Meinungsforschung

In der Markt- und Meinungsforschung können Praktikanten viel über die Wünsche und Bedürfnisse von (potenziellen) Kunden lernen. Durch direkte Kundenbefragungen, beispielsweise per Telefon oder persönliche Interviews, können Praktikanten erfragen, welche Produkte sich Kunden häufiger in den Regalen wünschen, welche Produkte gar nicht gut ankommen und wie viel Geld mögliche Kunden überhaupt für bestimmte Produkte ausgeben können und wollen. In der Markt- und Meinungsforschung kommt es immer darauf an, Zielgruppen zu definieren, diese zielgruppengerecht anzusprechen und den Bedarf der jeweiligen Zielgruppe individuell zu analysieren.

Für ein Praktikum in diesem Bereich sollten Studis aufgeschlossen sein und den direkten Kundenkontakt lieben. Ferner sollten sich die Studis gut ausdrücken können und ein mathematisches Grundverständnis haben, da beispielsweise bei Einkommensanalysen viel mit Zahlen gearbeitet wird.

Praktika im Bereich Markt- und Meinungsforschung können sehr gut von zu Hause aus absolviert werden. Für die Bearbeitung der gestellten Aufgaben reichen nämlich meist ein internetfähiges Endgerät (am besten ein PC oder ein Laptop) und ein Telefon als Equipment aus.

Wann bietet sich ein Praktikum im Bereich Marketing an?

Grundsätzlich kannst du dein Online-Praktikum bequem während deines Studiums absolvieren. Da es sich um eine reine Online-Tätigkeit handelt, bist du sehr frei in Bezug auf deine Zeitplanung. Wenn du also im Lernstress bist, kannst du es bei der Arbeit etwas ruhiger angehen lassen, in den Semesterferien hingegen auf Wunsch weitere Arbeitsstunden übernehmen.

Falls du es während deines Studiums nicht schaffst, ein Marketing-Praktikum zu absolvieren oder gerne noch ein weiteres machen möchtest, kannst du das Praktikum auch noch direkt nach deiner Zeit an der Uni machen.

Fazit

Ein Marketing-Praktikum zu absolvieren ist sehr ratsam, wenn du nach deinem Studium schnell einen guten Job finden möchtest. Gerade da es im Bereich Marketing viele Absolventen gibt, kannst du dich mit einem absolvierten Praktikum von der Masse der Jobbewerber abheben und Personalchefs zeigen, dass du engagiert, motiviert und belastbar bist.

Die in einem Online-Praktikum erworbenen Fähigkeiten und sozialen Kompetenzen ermöglichen dir einen realistischen Einblick darin, was nach dem Studium an möglichen Aufgaben auf dich zukommt. Zudem kannst du erste praktische Erfahrungen sammeln und startest daher später im Berufsleben nicht bei 0.

Bildquelle: unsplash.com / Campaign Creators

Unser Online Marketing Praktikum

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann solltest du dir unser Praktikumsangebot genauer anschauen. Dort lernst du alle wichtigen Grundlagen im Bereich Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Abläufe
Praktikum Logistik: Praxiserfahrung während des Studiums
Praktikum Verlag: Praxiserfahrung während des Studiums

Unser Online Marketing Praktikum

Du möchtest im Online Marketing durchstarten? Dann solltest du dir unser neuartiges Online Praktikum genauer anschauen!

Menü