Studienfächer

Praktikum Personal: Praxiserfahrung während des Studiums

Keine Kommentare

Du studierst gerade Personal im Bachelor oder Master und möchtest deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch ein Praktikum steigern? In diesem Ratgeber zeigen wir dir wie du das perfekte Praktikum für dein Personal-Studium finden kannst und was du bei der Wahl beachten solltest. Außerdem zeigen wir dir ein neuartiges Online Praktikum Konzept, welches du auch wunderbar neben deinem Studium absolvieren kannst.

Als Personaler wirst du nach deinem Studium eine wichtige Rolle in dem Unternehmen übernehmen, in dem du arbeitest. Professionell agierende Personalmanager sind heute mehr gefragt denn je. Im Zuge des Demografiewandels und des Fachkräftemangels wird es für Unternehmen nämlich immer schwieriger, kompetente, gut ausgebildete Mitarbeiter zu erreichen. Dein Job wird es daher sein, eben diese fachlich kompetenten Personen ausfindig zu machen, sei es nun im Zuge eines Bewerbungsverfahrens oder indem du dich für dein Unternehmen selbst auf die Suche begibst.

Hier muss alles stimmen, denn letztendlich tragen jene Personen, die du für gut befunden und daher eingestellt hast, zum Erfolg deines Arbeitgebers bei. Entsprechend hohe Anforderungen stellen die meisten Unternehmen an ihre Personaler. Mit deinem Studium im Bereich Personal hast du bereits einen wichtigen Schritt getan, denn im Personalbereich werden heute mehr denn je Menschen gesucht, die hoch qualifiziert sind. Besser ist es natürlich, wenn du dich gleich am ersten Arbeitstag mit praktischem Wissen und Verständnis selbst einbringen kannst. Diese Praxiserfahrung erwirbst du am einfachsten und am effizientesten im Rahmen von Praktika.

Praktikum Personal: Wie finde ich den perfekten Praktikumsplatz?

Dass Praktika während deines Studiums von großem Vorteil sind, weißt du ja bereits. So hast du erste Berufserfahrungen gesammelt und verfügst gegenüber Mitbewerbern ein Alleinstellungsmerkmal. Dennoch solltest du jetzt nicht dazu übergehen und einfach irgendeinen Praktikumsplatz auswählen. Schließlich soll dir das Unternehmen und der genaue Bereich, in dem du im Praktikum tätig bist, auch zusagen. Die Frage ist somit: Wie finde ich einen Praktikumsplatz, der perfekt für mich ist?

Büro

Als Personaler brauchst du nicht nur ein breites Wissen über gesetzliche Regelungen, sondern vor allem auch Menschenkenntnis. Während eines Praktikums lässt sich beides trainieren. (Bildquelle: 123rf.com / 48016339)

Zunächst einmal geht es darum, dass du dein Praktikum mit deinem Studium vereinbaren kannst. Kontraproduktiv wäre es daher, wenn du einen Praktikumsplatz annimmst, der mehrere Kilometer von deinem Studienort beziehungsweise deinem Wohnort entfernt ist. Hinzu kommt, dass das Praktikum, sollte es außerhalb deiner Semesterferien stattfinden, nicht zu viel Zeit einnehmen sollte. Schließlich wirst du auch weiterhin Vorlesungen und Veranstaltungen in deiner Universität wahrnehmen müssen.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist natürlich, dass dein Praktikum deinen späteren Berufswunsch widerspiegeln sollte. Es mag nur wenig sinnvoll sein, wenn du später als Recruiter arbeiten möchtest, dein Praktikum sich allerdings ausschließlich mit der Personalbetreuung im Bereich der Entgeltabrechnung beschäftigt.

Solltest du dir hingegen noch nicht ganz sicher sein, wie es nach deinem Personal Studium weitergehen soll, kann es hingegen sehr sinnvoll sein, verschiedene Bereiche des Personalwesens kennenzulernen. So erhältst du ein umfassendes Bild der einzelnen Bereiche.

Welche Bereiche gibt es im Bereich Personal?

Grundsätzlich lässt sich das Personalwesen in zwei Hauptbereiche untergliedern. Nämlich in die Personalführung und in die Personalverwaltung.

In der Personalführung wird es deine Aufgabe sein, die Mitarbeiter und die Führungskräfte des Unternehmens in die Aufgaben dessen einzubinden. Somit agierst du als Teil der Unternehmensführung und setzt dich mit Themen wie der Unternehmenskultur, der Individualführung, den Managementmodellen, der Motivation und der Teamführung, aber auch mit dem Ideenmanagement, der Anreizsysteme und der Gehaltsstruktur auseinander.

In der Personalverwaltung hingegen werden administrative und umfassende informationelle Aufgaben abgewickelt. Hierzu zählt etwa das Anlegen von Personalakten, die Meldung an Arbeitsagenturen und Berufsgenossenschaften, der Schriftverkehr und der Datenschutz sowie diverse Abrechnungs- und Informationsaufgaben.

Wie stehen die Jobchancen nach meinen Personal-Studium?

Absolventen eines Personal-Studiums werden sehr gesucht. Auch, wenn es durchaus möglich ist, anderweitig in das Berufsfeld des Personalers zu kommen, wünschen sich die meisten Unternehmen einen Personaler mit akademischer Ausbildung. Insofern scheinen deine Jobchancen schon deutlich besser zu stehen, als etwa für Quereinsteiger. Dennoch wirst du mit einer hohen Konkurrenz rechnen müssen, da heute sehr viele Studenten im Bereich Personal arbeiten möchten.

View this post on Instagram

Werbung* Guten Morgen ihr Lieben ??? ich habe dank @studyscript.de wieder mega interessanten Input zum Lesen! Psychologie ist in der Personalauswahl & Mitarbeiterbeurteilung so wichtig! Und ich schaue gerne über den Tellerrand hinaus: Potenziale von Mitarbeitern erkennen & beurteilen können ? Hier geht es um Wahrnehmungs- & Beurteilungsfehler, kognitive Fähigkeiten, Motivationale Fähigkeiten, Eigenmotivation, zwischenmenschliche Fähigkeiten, Anforderungsprofile, Bewerbungsgespräche & Potenzialerkennung. Ich liebe es jetzt schon! Freue mich schon so aufs Lesen ??? Welche Themen hiervon interessieren euch auch? Lust auf einen Beitrag zu einem bestimmten Thema? Wünsche? ? Mit meinem Rabattcode ? study.wipsy5 ? bekommt ihr auch 5% Rabatt bei einer Bestellung bei @studyscript.de , lasst euch eure Skripte ausdrucken! #studium #studentin #fernstudium #selfstudy #selfstudying #personalmanagement #humanresources #motivation #studymotivation #studyguide #studyblog #blogger #germanblogger #studytips #studywithme #skript #psychologie #psychology #bücherliebe #knowledge #dekoliebe #flowerstagram

A post shared by Wirtschaftspsychologie ? (@study.wipsy) on

Für dich bedeutet das, dass du dich in irgendeiner Art und Weise von deiner Konkurrenz hervorheben musst. Doch wie soll das gehen, wenn du bisher damit beschäftigst warst, dich für den Beruf des Personalers zu qualifizieren, indem du als Student Wissen in diesem Bereich aufgebaut hast? – genau wie alle anderen Studenten auch.

Kein noch so gut formuliertes Bewerbungsanschreiben und kein noch so interessantes Hobby kann ein Unternehmen mehr von dir überzeugen, als praktische Erfahrung. Diese zeigt dem Unternehmer, dass du nicht bei null starten wirst, sondern dich sofort in die Unternehmensprozesse einbringen kannst. Auch im Bewerbungsgespräch wird dir deine Berufserfahrung, die du durch diverse Praktika erworben hast, behilflich sein können. Standardfragen wie die nach deinen Stärken und Schwächen wird wohl kaum ein Personaler stellen, wenn er sich mit dir darüber unterhalten kann, was du in deinem Praktikum alles gelernt hast und wie du dieses Wissen in dem Unternehmen nutzen kannst.

Welche Praktika bieten sich im Bereich Personal an?

Im Bereich Personal stehen dir unglaublich viele Praktikumsmöglichkeiten offen. So vielseitig wie das Personalmanagement in Unternehmen ist, so vielseitig sind auch deine Möglichkeiten, praktische Erfahrungen zu sammeln. Im Folgenden nennen wir dir daher nur einige der möglichen Bereiche für ein Praktikum im Personal.

Personalcontrolling

Im Bereich des Personalcontrolling werden die Prozesse der Kontrolle, der Planung und der Steuerung mit der Informationsversorgung koordiniert. Das Controlling wird in der Regel dem personalwirtschaftlichen Prozess überlagert. Somit wirst du die Personalmanager bei deiner Arbeit unterstützen.

Personalbetreuung

Hast du dich für ein Praktikum in der Personalbetreuung entschieden, wirst du dem Personal alle Leistungen und Maßnahmen zukommen lassen, die über das vereinbarte Entgelt hinaus gehen. Ein Beispiel hierfür ist etwa das Sozialwesen und das Sozialrecht. Dahingehend wirst du dich mit den Personalzusatzkosten der Arbeitnehmer- und Arbeitgeberbeiträge befassen.

Personalbetreuung

Der Bereich Personalmanagement ist so vielfältig, dass ganz sicher der richtige Praktikumsplatz schon auf dich wartet. (Bildquelle: unsplash.com / Headway)

Personaleinsatz

Als Praktikant im Personaleinsatz kümmerst du dich einerseits um die Personalzugangsphase, also um die Einstellung neuer Mitarbeiter. Andererseits aber auch darum, wie die Mitarbeiter eingesetzt werden sowie um die Kündigung dieser, wenn sie nicht mehr benötigt werden, die Freisetzung in Altersteilzeit, in den Vorruhestand oder in die Pensionierung.

Personalplanung

Das Praktikum Personal in der Personalplanung befasst sich mit der Ermittlung und der Planung des künftigen Personalbedarfs. Hierbei werden zukünftige Unternehmensentwicklungen und -strategien berücksichtigt, ebenso wie die Bevölkerungsentwicklung und Veränderungen in der Belegschaft.

Personalkommunikation

Im Bereich der Personalkommunikation wirst du zum einen die interne Betriebskommunikation kennenlernen. Hier geht es um das Information- und Wissensmanagement, um das Intranet und das Schwarze Brett, die Veranstaltung von Betriebsversammlungen und die Gestaltung von Pausentreffs.

In der externen Kommunikation wirst du hingegen Kontakte zu Personalberatern und Personalvermittlern, zu Zeitarbeitsfirmen, zu Universitäten und Handwerkskammern aufbauen können.

Personalmarketing

Im Personalmarketing beziehungsweise in der Personalbeschaffung wirst du als Praktikant sämtliche Maßnahmen zur Bereitstellung von Mitarbeitern kennenlernen. Unterschieden wird auch hier zwischen der internen und der externen Personalbeschaffung. Intern wirst du innerbetriebliche Stellenausschreibungen machen, Beförderungen und Versetzungen arrangieren sowie die Personalentwicklung im Blick haben. Extern hast du vor allem Kontakt mit Arbeitsagenturen, erstellst Inserate, wirbst Mitarbeiter deiner Konkurrenz ab und besuchst Recruiting-Messen.

Online Marketing

Was viele nicht auf dem Schirm haben, ist der hohe Nutzen des Online Marketings für das Personalwesen eines Unternehmens. Mithilfe des Online Marketings ist es möglich, die Reichweite des Unternehmens zu erhöhen. Die Personalsuche wird hier etwa nicht nur effizienter, sondern auch ressourcensparender ablaufen. Somit ist das Online Marketing besonders im Recruiting von unschätzbarem Wert.

Ein Praktikum im Online Marketing ist für dich also durchaus auch eine Option, wenn du dich später im Personalwesen bewerben möchtest. So verfügst du zwar nicht über explizite Berufserfahrung, hast aber Kenntnisse in einem wichtigen Bereich, der von vielen Unternehmen bisher unbeachtet geblieben ist. Das Praktikum im Online Marketing macht dich somit zu einem idealen Kandidaten, da du dich nach deinem Studium nicht nur mit den wichtigen Fragen des Personalwesens auskennst, sondern das Unternehmen mit neuem Wissen zu mehr Erfolg verhelfen kannst.

Wann bietet sich ein Praktikum im Bereich Personal an?

Ein Praktikum im Personal ist grundsätzlich sinnvoll, wenn du später auch in diesem Bereich arbeiten möchtest – wovon wir im Zusammenhang mit deiner Studienwahl einmal ausgehen. Optimal ist es natürlich, wenn du dein Praktikum im Personal bereits während deines Studiums absolvierst. Damit es allerdings mit den Veranstaltungen deiner Universität vereinbar ist, bietet sich vor allem ein Online Praktikum an.

Vielleicht hast du es aber auch während deiner Studienzeit verpasst und möchtest nun, nachdem du deinen Bachelor oder deinen Master gemacht hast, ein Praktikum machen. Als Gap-Year zwischen Universität und Berufseinstieg bietet sich das Praktikum ebenso gut an.

Fazit

Das Personalwesen ist ein enorm wichtiger Teil jedes Unternehmens. Das wissen natürlich auch die Unternehmen selbst und wollen deshalb möglichst kompetente Mitarbeiter im Bereich Personal einstellen. Mit einem einfachen Studium ist es da meist nicht mehr getan. Du benötigst ein Alleinstellungsmerkmal, das dich für das Unternehmen interessant macht.

Anders, als viele andere deiner Mitbewerber kannst du hier vor allem mit einem Praktikum im Personal punkten, das sich mit dem Online Marketing auseinandersetzt. Warum? Weil du somit Wissen in das Unternehmen bringst, das bis dato nicht vorhanden war und somit auch nicht genutzt wurde. Insofern stellst du dann eine enorme Bereicherung für deinen Arbeitgeber dar und kannst selbstbewusst in die Gehaltsverhandlung einsteigen.

Bildquelle: pexels.com / rawpixel.com

Unser Online Marketing Praktikum

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann solltest du dir unser Praktikumsangebot genauer anschauen. Dort lernst du alle wichtigen Grundlagen im Bereich Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Praktikum Sportmanagement: Praxiserfahrung während des Studiums
Praktikum Geisteswissenschaften: Praxiserfahrung während des Studiums

Unser Online Marketing Praktikum

Du möchtest im Online Marketing durchstarten? Dann solltest du dir unser neuartiges Online Praktikum genauer anschauen!

Menü