fbpx

Soft Skills: Definition, Beispiele und Training

BerufWeiterbildung

Soft Skills werden im Berufsleben immer wichtiger und sind essenziell für eine steile Karriere- und Lernkurve. Wurden solche Fähigkeiten bisher immer unterschätzt, fallen sie nun bei Personalern immer stärker ins Gewicht und sind häufig der Schlüssel zum Erfolg. Hard Skills allein reichen schon lange nicht mehr aus, um das Unternehmen an die Spitze zu bringen und qualitativ hochwertige Ergebnisse zu erzielen.

In diesem Artikel möchten wir dir deswegen mehr Einblicke in die Welt der Soft Skills geben und dir genau zeigen, welche Eigenschaften besonders wichtig für deine Karriere sind. Darüber hinaus zeigen wir dir auch, wie du manche Soft Skills sogar durch gezielte Übungen erlernen und umsetzen kannst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Soft Skills sind im Gegensatz zu Hard Skills deine persönlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen, die sich auf deinen Charakter beziehen und deswegen auch schwieriger nachzuweisen sind.
  • Zu den wichtigsten Soft Skills für Unternehmer gehören Teamfähigkeit, emotionale Intelligenz, Kreativität, Anpassungsfähigkeit und Zeitmanagement.
  • Soft Skills kannst du durch verschiedene Übungen auch erlernen und diese schließlich für deinen beruflichen Erfolg wunderbar einsetzen.

Definition: Was sind eigentlich Soft Skills?

Mit Soft Skills sind deine sozialen, persönlichen und methodischen Kompetenzen gemeint. Es handelt sich dabei quasi um überfällige Qualifikationen, die sich schwieriger nachweisen lassen, als beispielsweise deine Hard Skills.

Soft Skills sind sozusagen charakterliche Eigenschaften, die sich nicht anhand von Zeugnissen belegen und sich erst im Umgang mit anderen Menschen und deinem Verhalten generell beweisen lassen.

Vor allem aber werden Soft Skills auch im Berufsleben immer wichtiger und sind ein zentrales Einstellungskriterium, welches häufig sogar über die fachliche Eignung hinausgeht. Wie bereits beschrieben, können Soft Skills in drei verschiedene Bereiche eingeteilt werden:

  • Soziale Kompetenz
  • Personale Kompetenz
  • Methodische Kompetenz

Zu deinen sozialen Kompetenzen zählen alle Fähigkeiten, die im Umgang mit anderen Menschen wichtig sind. Das zielt vor allem auf die Kommunikation und Kooperation ab, die eine Interaktion mit anderen erfolgreich machen.

Mit der personalen Kompetenz sind Fähigkeiten im Umgang mit dir selbst gemeint, also Selbstbewusstsein, Selbstreflexion oder Selbstkritik. Schließlich gibt es noch deine methodischen Kompetenzen, die dich beim Lösen von Aufgaben weiterbringen und dir bei der Aneignung deiner Hard Skills helfen. Das sind insbesondere Selbstdisziplin und eine hohe Frustrationstoleranz.

Die Selbstdisziplin und die Frustrationstoleranz sind wichtige Soziale Kompetenzen. (Bildquelle: pixabay.com / punttim)

Welcher Unterschied besteht zwischen Soft Skills und Hard Skills?

Anders als deine Soft Skills sind mit Hard Skills deine Fachkompetenzen gemeint, also beispielsweise dein Schulabschluss, Studienabschluss, oder Aus- und Weiterbildungen. Diese Skills wurden dir durch deine schulische und berufliche Laufbahn vermittelt und sind wichtig, damit du überhaupt in einem bestimmten Beruf arbeiten kannst.

Diese berufstypischen Fähigkeiten lassen sich ganz einfach durch Dokumente wie Zeugnisse oder Zertifikate belegen. Soft Skills hingegen sind übergreifende Kompetenzen, die du unabhängig von deinem Beruf benötigst und welche immer in der gleichen Art und Weise bestehen werden.

Hard Skills erfahren einen ständigen Wandel – immer neues Wissen wird durch Fortschritt benötigt, Weiterbildungen sind dabei wichtig, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Soft Skills hingegen ziehen sich durch deine gesamte Laufbahn und verändern sich nicht.

Hintergründe: Was du über Soft Skills wissen solltest

Wie wir dir bereits erklärt haben, werden Soft Skills immer wichtiger für beruflichen Erfolg. Aber warum ist das so? Und welche Soft Skills sind Personalern besonders wichtig? Diese Fragen werden wir dir unter anderem in diesem Kapitel beantworten. Außerdem zeigen wir dir, welche Soft Skills es überhaupt gibt und für gewisse Berufe mehr oder weniger wichtig sind.

Welche Soft Skills gibt es überhaupt?

Es gibt eine ganze Reihe Soft Skills, die sich natürlich je nach den drei Bereichen voneinander unterscheiden. Dir alle Soft Skills zu nennen, die es gibt, würde definitiv den Rahmen dieses Artikels sprengen. Jedoch möchten wir dir einen kleinen Einblick in die wichtigsten Fähigkeiten geben, damit du besser verstehst, was genau mit Soft Skills gemeint ist.

An dieser Stelle listen wir dir die wichtigsten Soft Skills innerhalb der drei Bereiche auf, die wir dir bereits oben näher erläutert haben. Die Auflistung besitzt zudem keine Rangfolge, die einzelne Kompetenzen mehr oder weniger wichtig macht.

  • Soziale Kompetenz: Kommunikationsfähigkeit, Empathie, Menschenkenntnis, Kritikfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Durchsetzungsstärke, Integrationsbereitschaft, Teamfähigkeit
  • Personale Kompetenz: Belastbarkeit, Selbstvertrauen, Stressresistenz, Verantwortungsbewusstsein, Neugierde, Motivation, Flexibilität, Engagement, Ehrgeiz, Selbstdisziplin, Selbstreflexion
  • Methodische Kompetenz: Organisationsfähigkeit, Problemlösungskompetenz, Selbstmanagement, Medienkompetenz, Präsentationstechniken

Wichtig zu wissen ist jedoch, dass alle Soft Skills und Bereiche ineinander übergehen und nicht komplett voneinander getrennt werden können. Eine Fähigkeit begünstigt immer auch eine andere. Um eine Präsentation zu halten, musst du beispielsweise auch selbstbewusst und kommunikativ sein. Teamfähigkeit erfordert immer auch Engagement und Selbstreflexion.

Teamfähigkeit ist eine Kompetenz, die auch für dein Berufsleben sehr wichtig sein kann. (Bildquelle: pixabay.com / StockSnap)

Warum sind Soft Skills so wichtig für beruflichen Erfolg?

Wie wir dir bereits oben erklärt haben, sind Soft Skills oftmals sogar entscheidender als deine Hard Skills. In der Arbeitswelt finden immer häufiger Anpassungen statt, die eine Veränderung und Erweiterung deines Wissensschatzes erforderlich machen.

Die New Work Philosophie, Digitalisierung oder die VUCA-Welt lassen immer neue Herausforderungen und Möglichkeiten für Unternehmen entstehen. Gleichzeitig bestehen Soft Skills aber auch darüber hinaus und sind in allen Bereichen der Zusammenarbeit entscheidend. Denn nur dann werden auch umsatzsteigernde Ergebnisse erzielt.

Was sind die wichtigsten Soft Skills für Personaler und Recruiter?

Unabhängig von der Branche und dem Beruf, für den du dich bewerben möchtest, gibt es immer die gleichen Soft Skills, die Personalern und Unternehmen bei der Auswahl geeigneter Kandidaten am wichtigsten sind.

Diese bleiben zudem fast immer gleich und ändern sich nur selten, denn die fünf Kompetenzen, die wir dir nun auflisten, sind besonders entscheidend für unternehmerischen Erfolg in Deutschland:

  • Teamfähigkeit
  • Emotionale Intelligenz
  • Kreativität
  • Anpassungsfähigkeit
  • Zeitmanagement

Global betrachtet gibt es schließlich dieselben Soft Skills, jedoch wird hier anstatt eines guten Zeitmanagements eher auf Überzeugungskraft gesetzt.

Welche Soft Skills sind für Beruf und Karriere wichtig?

Für deinen Beruf oder Karriere gibt es schließlich auch wieder einzelne Soft Skills, die in diesem Lebensbereich besonders wichtig sind. In Fachkreisen werden solche Fähigkeiten sogar als Business Skills bezeichnet. Davon gibt es gleich mehrere, auf die Unternehmer bei ihren Mitarbeitern sehr großen Wert legen.

Kommunikationsfähigkeit

Ganz wichtig ist hier vor allem Kommunikationsfähigkeit. Durch eine gute Kommunikation wird die Teamarbeit verbessert und Ergebnisse von besserer Qualität erzielt. Kommunikation heißt aber nicht gleich redselig sein, sondern seine Vorstellungen und Ziele klar und deutlich rüberzubringen und dabei auch Meinungen von anderen zuzulassen.

Kommunizieren bedeutet aber immer auch zuhören, eine der sozialen Kompetenzen, die Menschen oft am schwersten fallen, von Unternehmen aber als mit am wichtigsten für ein erfolgreiches Arbeiten eingeordnet werden.

Soziale Kompetenz: Erklärung, Relevanz und Training

Belastbarkeit

In stressigen Situationen im Berufsalltag nicht die Nerven zu verlieren, ist ebenfalls ein Business Skill, den Arbeitgeber priorisieren. Für sie bedeutet eine hohe Belastbarkeit nämlich, dass du deine Aufgaben trotz unvorhergesehener Ereignisse zuverlässig erledigst und keine Ergebnisse minderer Qualität ablieferst, weil du gestresst bist.

Charisma

Wenn du Charisma besitzt, kannst du dich wirklich glücklich schätzen, denn das ist eine Gabe, die man kaum erlernen kann. Charisma bedeutet, dass du die Menschen um dich herum in deinen Bann ziehen, inspirieren, motivieren und überzeugen kannst ohne dabei überheblich oder übergriffig zu wirken.

Eigeninitiative

Eigeninitiative ist für viele Personaler natürlich eines der wichtigsten Merkmale, denn diese bedeutet immer auch, dass du deine Aufgaben selbstständig abarbeitest und auch neue Ideen einbringst. Menschen, die über ein hohes Maß an Eigeninitiative verfügen treffen vor allem zügige Entscheidungen und übernehmen die Verantwortung für ihr Handeln. Besonders für Führungskräfte ist das also eine Muss-Qualifikation.

Interkulturelle Kompetenz

Gerade in Zeiten von Globalisierung und Co. ist dieser Soft Skill immer gefragter, damit du dich immer souverän verhältst und auch mit Menschen anderer Kulturen zurechtkommst. Auch für Dienstreisen in ferne Länder ist diese Eigenschaft unumgänglich. Sich mit anderen Kulturen zu beschäftigen und sich dementsprechend seinem Gegenüber zu verhalten ist schließlich nicht nur im Berufsleben sehr wichtig.

Besonders in Berufsfeldern, in denen du im internationalen Umfeld arbeitest, ist die interkulturelle Kompetenz wichtig. (Bildquelle: 123rf.com / Dmitrii Shironosov)

Anpassungsfähigkeit

Bist du anpassungsfähig, kannst du dich ohne Probleme neuen Situationen und Herausforderungen stellen. Besonders im Berufsleben ist das essenziell, denn oftmals verfolgen wir starre Verhaltensmuster, die keinen Raum für Veränderungen lassen. Viele Situationen, besonders im Job, verlangen aber eine gewisse Flexibilität im eigenen Denken und Handeln, um trotz unvorhergesehener Veränderungen gute Ergebnisse abzuliefern und lösungsorientiert zu arbeiten.

Durchsetzungsstärke

Im ersten Moment wird dir dieser Soft Skill in der Liste etwas komisch vorkommen, da man es schließlich vermeiden sollte, seine eigene Meinung auf Biegen und Brechen durchzusetzen. Das meint Durchsetzungsstärke auch überhaupt nicht. Vielmehr geht es darum, deine Interessen und Ziele überzeugend rüberzubringen und andere davon zu begeistern. Dennoch solltest du dabei auch andere Meinungen respektieren und Kritik annehmen.

Welche Soft Skills sollte ich in meiner Bewerbung nennen?

Auch beim Schreiben deiner Bewerbung solltest du deine Soft Skills nicht vernachlässigen, denn von Personalern fallen gerade diese Fähigkeiten immer stärker ins Gewicht. Nicht für jeden Beruf sind darüber hinaus auch dieselben Fähigkeiten relevant.

Deswegen sollte es dein erster Schritt sein, die Stellenanzeige gründlich zu analysieren und die geforderten Soft Skills auch in deinem Anschreiben aufzugreifen. Wenn du dort keine genauen Angaben findest, suche im Internet nach solchen Fähigkeiten, die für deinen Job relevant sind und bringe das auch in deiner Bewerbung ein. Am besten ist es, eine Kombination aus beiden Varianten zu finden, um mehr Engagement für den Job zu zeigen.

Notiere dir schließlich in einem zweiten Schritt, welche Soft Skills du dir selber zuschreiben würdest. Frage alternativ auch Freunde und Familie und finde Beispiele, die diese Fähigkeiten untermauern. Schließlich kann jeder von sich behaupten teamfähig oder kommunikativ zu sein, denn wie gesagt lassen sich Soft Skills schwieriger nachweisen.

Grundsätzlich gilt immer: weniger ist mehr. Bringe nicht alle deine Soft Skills in der Bewerbung ein, sondern konzentriere dich auf die wichtigsten Eigenschaften, die auch relevant für den Job sind. Darüber hinaus ist Ehrlichkeit das A und O. Schließlich musst du deine Soft Skills auch im Job unter Beweis stellen und wirst oftmals sogar schon im Vorstellungsgespräch auf die Probe gestellt. Mehr dazu wird dir nochmal im folgenden Video erklärt:

Soft Skills trainieren: Übungen und effektive Tipps

Hast du an dieser Stelle festgestellt, dass die ein oder andere Fähigkeit noch ausbaufähig ist, musst du dir keine Sorgen machen, denn mit ein paar Übungen und Tipps kannst auch du manche Soft Skills noch erlernen. In diesem Kapitel möchten wir dir nun ein paar Übungen vorstellen, die du auch im Alltag wunderbar anwenden kannst. Dafür durchläufst du praktisch drei Schritte:

  • Selbstreflexion: Welche Schwächen hast du? Welche Soft Skills sind für deinen Job aber wichtig?
  • Bewertung: Was kannst du verbessern? Welche Ziele sind realistisch? Wie kannst du die Übungen umsetzen?
  • Training: Los geht´s schließlich mit dem Training deiner ausgewählten Soft Skills.

Um es vorab zu sagen: Natürlich erlernen sich solche Skills nicht von heute auf morgen und du wirst dich öfter ermahnen müssen, zu lernen. Jedoch wird es sich definitiv lohnen.

Learning by Doing

Wie bei vielen Dingen im Leben ist auch beim Erlernen der Soft Skills Learning by Doing die erfolgreichste Methode, um sich gewisse Fähigkeiten anzutrainieren. Ob im Alltag oder im Job – viele Kompetenzen lassen sich in vielen Situationen verfeinern. Beispielsweise kannst du Kommunikation ganz einfach üben, indem du dich aktiv an Gesprächen beteiligst, aber auch aufmerksam zuhörst.

Bringe anderen auch mal Wertschätzung entgegen und verteile ganz bewusst nette Komplimente an deine Mitmenschen. Zeige Empathie und versuche immer, dich auch in dein Gegenüber hineinzuversetzen und seine Denkweise zu verstehen, wenn ihr miteinander sprecht. Versuche einfach so oft wie möglich an deinen Baustellen zu arbeiten und im Alltag bewusst neue Schlüsselkompetenzen zu erlernen, die dir bisher vielleicht nicht so lagen.

Empathie kann man bis zu einem gewissen Grad erlernen. Sie kann dir nicht nur im privaten Bereich, sondern auch im Berufsleben weiterhelfen. (Bildquelle: 123rf.com / Aleksandr Davydov)

Weiterbildung

Mittlerweile gibt es bereits verschiedene Kurse und Weiterbildungsangebote, die sich auch auf die Erweiterung von Soft Skills spezialisiert haben. Auch Unternehmen integrieren immer häufiger Kurse, um die Schlüsselqualifikationen der Mitarbeiter zu weiterzuentwickeln. Nimm solche Angebote auf jeden Fall wahr, denn Schaden werden sie dir auf keinen Fall. Deine berufliche aber auch private Entwicklung hängt schließlich in erster Linie auch von dem Ausbau deiner Soft Skills ab.

Auf der anderen Seite muss es aber nicht immer gleich eine Weiterbildung in Form eines Kurses sein. Du kannst für dein ganz persönliches Training auch neue Aufgaben annehmen, wie beispielsweise die Projektleitung oder ganz klassisch die Teilnahme an verschiedenen Arbeitsaufgaben, die einen guten Teamgeist erfordern.

Fazit

Über gewisse Soft Skills solltest du in jedem Fall verfügen, denn ohne diese kannst du den Personaler heutzutage schlichtweg einfach nicht mehr überzeugen. Hast du gemerkt, dass du über die ein oder andere Fähigkeit nicht verfügst, kannst du diese mit unseren Übungen und Tipps auch nachträglich noch erlernen. Das sollte kein Hindernis sein, welches dich immer auf die Abschussliste im Bewerbungsverfahren setzt.

Auch musst du nicht alle Soft Skills besitzen, denn jeder Mensch hat andere Stärken aber auch Schwächen. Konzentriere dich daher immer auf die Top 5, die wir dir für das Arbeitsleben gezeigt haben und informiere dich im Voraus darüber, welche Skills sonst noch für deinen Traumjob gefragt sind.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.wuv.de/karriere/top_skills_2020_auf_was_arbeitgeber_wert_legen

Bildquelle: 123rf.com / Viacheslav Iakobchuk

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Das könnte dich auch interessieren

Selbstständig machen ohne Eigenkapital: So gelingt es auch ohne viel Geld
Digistore24: Test & Erfahrungen (2020)

Must Read

Unser Online Praktikum

Unser innovatives Online Praktikum. Lerne SEO & Content Marketing.

Menü