fbpx

Textbroker.de: Test & Erfahrungen (2021)

Software

Die Erstellung von Texten für Websites oder andere Medien kann sehr zeitaufwendig sein. Oftmals bietet es sich an, diese Aufgabe an erfahrene Autoren auszulagern. Die Plattform Textbroker.de bietet die Möglichkeit Auftraggeber und Autoren miteinander in Interaktion zu bringen und Leistungen auszutauschen.

In unserem großen Textbroker.de Test 2021 haben wir die Plattform für dich getestet. Du erhältst von uns einen Erfahrungsbericht sowie Antworten auf die meist gestellten Fragen in Bezug auf die Nutzung von Textbroker. Zusätzlich geben wir dir alle wichtigen Informationen mit auf den Weg, die du vor der Verwendung der Plattform benötigst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei dem Anbieter Textbroker.de handelte es sich um eine der größten Plattformen im Bereich der Texterstellung.
  • Auftraggeber können unterschiedliche Arten an Orders erstellen. Diese können dann von den Autoren bearbeitet werden.
  • Die Plattform bietet Auftraggebern die Möglichkeit Texterstellungsaufgaben effizient auszulagern. Autoren können sich einen kleinen Nebenerwerb aufbauen.

Definition: Was ist Textbroker.de?

Bei dem Anbieter Textbroker.de handelt es sich um eine Plattform zur Texterstellung auf der Auftraggeber und Autoren miteinander interagieren können. Die Plattform hat bereits mehr als 10 Millionen Aufträge bei über 80.000 Kunden weltweit abgewickelt.

Auftraggebern ermöglicht Textbroker den Einkauf von Inhalten wie einfache Texte, Fachtexte oder Texten in diversen Fremdsprachen zu nahezu jeder Thematik erstellt werden lassen. Autoren können die Plattform dazu nutzen, um nebenbei Geld im Internet zu verdienen.

So sieht die Startseite von Textbroker.de aus. (Bildquelle: textbroker.de)

Die Plattform Textbroker.de kümmert sich um den gesamten Prozess der Interaktion von Auftraggebern und Autoren. Hierzu gehören unter anderem:

  • Die technische Infrastruktur
  • Die Auswahl geeigneter Autoren
  • Support und Beratung
  • Die Regelung des rechtlichen Rahmens
  • Abgaben für die Künstlersozialkasse
  • Qualitätskontrolle
  • Copyright-Kontrolle
  • Projektverwaltung

Bei Textbroker erhält der Kunde seine Texte verhältnismäßig schnell. Aufgrund der Größe und Reichweite der Plattform findet sich jederzeit ein passender Autor. Kosten und Einnahmen für Auftraggeber und Autor können jederzeit flexibel verwaltet werden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Textbroker nutzt

Bevor du die Entscheidung triffst, ob Textbroker für dich geeignet ist, solltest du einige wichtige Punkte wissen. Deshalb werden wir dir in den folgenden Abschnitten alle wichtigen Informationen über die Plattform erläutern.

Wie funktioniert Textbroker für Auftraggeber?

Das Schreiben eines Textes kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Wenn du derzeit viele andere Aufgaben in deinem Unternehmen zu erledigen hast, kann es Sinn ergeben, diese Aufgabe an einen erfahrenen Autor zu übergeben.

Für solche Aufgaben ist die Plattform Textbroker.de bestens geeignet. Hier findest du eine große Zahl an Autoren, welche sich für deine Aufgaben bewerben können. Weiterhin hast du die Möglichkeit gezielt nach Autoren zu suchen, die deinen Qualitätsansprüchen genügen.

Wir empfehlen dir mit den Autoren mit den du gute Erfahrungen gemacht hast auch weiterhin zusammenzuarbeiten. So können interessante Geschäftsbeziehungen entstehen und du brauchst dir langfristig weniger Gedanken über die Qualität deiner Texte zu machen.

Falls du Fragen hast, sollst du zuerst einen Blick in das FAQ des Unternehmens werden. Hier werden bereits eine Vielzahl der häufigsten Fragen beantwortet. Sollte deine Frage hier nicht beantwortet werden, kannst du dich entweder per Mail (support@textbroker.de) oder per Telefon (06131-327200) an den Kundenservice der Plattform wenden. Dieser steht werktags zu den üblichen Geschäftszeiten zur Verfügung.

Wie setzt sich der Preis für meinen Artikel bei Textbroker zusammen?

Die Qualität der angeforderten Inhalte wird bei dem Anbieter Textbroker maßgeblich durch den Preis pro Wort bestimmt. Dieser wird durch eine Sternebewertung wiedergegeben, welche die Qualität der Autoren widerspiegelt.

In dieser Tabelle zeigen wir dir den Preis pro Wort in Abhängigkeit von der Sternebewertung.

Bei einer Open Order steht dein Auftrag allen Autoren bei Textbroker zur Bearbeitung zur Verfügung. Hierbei kannst du lediglich die Qualität der Autoren durch die Wahl der Sternebewertung im Voraus festlegen. Am Ende bemisst sich der Preis für deinen Text am jeweiligen Preis pro Wort in den unterschiedlichen Qualitätsstufen.

Open Order eigenen sich unter anderem für viele Einzelaufträge. So kann eine Vielzahl an Aufträgen gleichzeitig eingestellt und bearbeitet werden.

Bei einer Direct Order hast du die Möglichkeit einen Auftrag einem bestimmten Autor zuzuweisen. Diese Methode eignet sich vor allem, falls du bereits gute Erfahrungen mit einem Autor bei Textbroker gemacht hast.

Autoren findest du ganz einfach über die Suchfunktion. Hier kannst du diese nach unterschiedlichsten Kriterien filtern. Bei einer Direct Order kann der Autor den Preis pro Wort unabhängig der gewählten Qualitätsstufe selbst festlegen.

Bei einer Team Order kannst du dir dein Expertenteam an Autoren selbst zusammenstellen. Diese können die Aufträge im Anschluss im Team bearbeiten. Der Preis pro Wort kann von dir selbst bestimmt werden, muss sich jedoch an dem aktuellen Mindestpreis orientieren.

Werden die Texte auf Plagiate geprüft?

Bei Textbroker.de werden die Texte durch diverse Systeme auf kopierte Textabschnitt überprüft. Fällt ein Text negativ auf, übernimmt das Team von Textbroker die weitere Abwicklung, noch bevor dieser an dich als Auftraggeber weitergeleitet wird.

Fertige Texte in deinem Account sind also immer ausführlich geprüft und von Textbroker als unbedenklich eingestuft worden. Allerdings kann keine hundertprozentige Garantie gegeben werden, dass nicht doch vorsätzliche Urheberrechtsverletzungen vorliegen. In einem solchen Fall werden die Kontaktdaten zur rechtlichen Verfolgung des Verursachers an dich als Geschädigten weitergeleitet.

Wie schreibe ich ein gutes Briefing für den Autor?

In einem ersten Schritt musst du dich dafür entscheiden, ob du eine Open Order, eine Direct Order oder Team Order erstellen möchtest. Im Anschluss musst du eine sinnvolle Aufgabenbeschreibung formulieren. Hierzu gehören:

  • Das Thema des Projektes.
  • Die Zielgruppe des Textes definieren und festlegen wie der Leser angesprochen werden soll.
  • Den Stil des Textes festlegen.
  • Keywords, die in dem Text erwähnt werden sollen.
  • Beispielhafte Texte und/oder Bilder aus dem Internet, um deine Erwartungen zu verdeutlichen.

Weiterhin solltest du Angaben zur Bearbeitungsdauer und der Anzahl der erwarteten Wörter machen. Hiermit legst du den Umfang des Textes fest und bestimmt die Zeit die der Autor für den Text einplanen sollte.

Wie ist die finanzielle Abwicklung geregelt?

Die Abwicklung des finanziellen Aspekts erfolgt vollständig über Textbroker.de. Damit bleibt dir und dem Autor eine aufwendige, direkte Abrechnung erspart. Hierzu muss lediglich eine Einzahlung auf das Konto bei Textbroker erfolgen. Der Betrag wird dann deinem Kunden-Account gutgeschrieben. Auch die Rechnungserstellung erfolgt über den Account.

Zurzeit ist die Einzahlung via Banküberweisung (ab 10 Euro) oder Paypal (ab 25 Euro) möglich. Banküberweisungen dauern in der Regel zwischen drei und fünf Tagen. PayPal-Zahlungen werden unmittelbar nach der Einzahlung automatisch gebucht.

Erhalte ich ein Copyright auf die gekauften Texte?

In Europa gibt es kein “Copyright“ im klassischen Sinn wie beispielsweise in den USA, sondern das Urheberrecht. Dieses kann dem Autor auch nach er Textübergabe nicht aberkannt werden. Allerdings bietet dir Textbroker die rechtlichen Rahmenbedingungen, um die erworbenen Texte ohne Risiko nutzen zu können.

Diese werden auch als Verwertungsrechte bezeichnet und erlauben dir die Texte des Autors ohne zeitliche Beschränkung in jedem beliebigen Medium publizieren dürfen. Weiterhin kannst du den Text auch nach Belieben abändern und musst den Autor nicht als Urheber nennen.

Wie funktioniert Textbroker für Autoren?

Um auf der Plattform Textbroker.de Autor zu werden, musst du lediglich einen kleinen Aufnahmetest bestehen. Dieser besteht aus der Anfertigung eines Bewerbungstextes, welcher im Anschluss von den Editoren von Textbroker.de bewertet wird.

Grundsätzlich kann sich jede volljährige Person bei Textbroker registrieren, um im fremden Auftrag Texte zu verfassen.

Auch eine Auswahl der im Anschluss angefertigten Texte wird kontinuierlich einer Kontrolle unterzogen. Hier wird die Qualität entweder bestätigt, revidiert oder neu festgelegt. Neue Autoren werden besonders häufig bewertet, um sie bei den ersten Aufträgen bestmöglich zu unterstützen. In den folgenden Abschnitten gehen wir näher darauf ein, wie Textbroker für Autoren funktioniert.

Wie wird meine Arbeit bei Textbroker vergütet?

Die Plattform Textbroker.de bietet Autoren unterschiedliche Möglichkeiten Geld zu verdienen. Als Autor erhältst du auf Basis deiner Textqualität eine Einstufung zwischen zwei und fünf Sternen.

Bei einer Open Order verdienst du je nach deiner Stelleneinstufung unterschiedliche Beträge pro geschriebenes Wort. Weiterhin kannst du dir durch Direct Orders und Team Orders lukrative Aufträge sichern, indem du durch einen Auftraggeber direkt angesprochen wirst.

In dieser Tabelle haben wir dir die unterschiedlichen Verdienstmöglichkeiten aufgelistet.

Der genaue Umfang des Verdienstes ist Abhängig von dem Auftragstyp, der Qualitätseinstufung sowie deine Kenntnissen im Bereich des Schreibens. Je länger du für einen Text benötigt, desto weniger wirst du am Ende des Tages verdienen.

Wie du sehen kannst, kann der Verdienst sehr individuell ausfallen. Falls du Interesse an dieser Form der Arbeit hast, empfehlen wir dir das Schreiben einfach einmal auszuprobieren.

Wann wird mein Verdienst ausgezahlt?

Bei Textbroker erfolgt die Auszahlung des Guthabens in der Regel immer freitags. Zu diesem Termin werden alle Beantragungen bis donnerstags 23:59 Uhr berücksichtigt. Der genaue Auszahlungstermin hängt natürlich auch immer von Faktoren wie Feiertagen und Bearbeitungszeit deiner Bank ab.

Eine Auszahlung ist grundsätzlich immer erst ab einem Guthaben von 10 Euro möglich. Weiterhin behält es sich Textbroker vor, die Auszahlung bei Vorliegen eines wichtigen Grundes zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen.

Auf was sollte ich bei der Erstellung meines Autorenprofils achten?

Der Qualität deines Autorenprofils bei Textbroker kommt eine hohe Bedeutung zu. Langfristig gesehen solltest du versuchen, dich von den anderen Autor abzuheben, um bessere Aufträge, beispielsweise in Form von Direct Orders, zu erhalten.

Bei Textbroker.de arbeitest du anonym unter einen Nicknamen. Am Ende zählt ganz alleine dein Können im Schreiben von Texten. (Bildquelle: 123rf.com/ 55593100)

Im Folgenden listen wird dir einige Tipps auf, die dir dabei helfen können, dein Autorenprofil zu verbessern.

  • Du solltest ein öffentliches Profil erstellen. So können potenzielle Auftraggeber besser auf dich aufmerksam werden.
  • Ein einprägsamer Nickname kann ebenfalls vorteilhaft sein, um Auftraggeber in Erinnerung zu bleiben. Hierdurch wird die Chance auf eine langfristige Zusammenarbeit erhöht.
  • Dein Profil sollte möglichst vollständig und gepflegt sein. Weiterhin solltest du die Fachbereiche, in denen du über Stärken verfügst, hervorheben.
  • Das wichtigste zum Schluss: Gute Arbeiten führen zu guten Bewertungen und einer guten Statistik. Diese kann ebenfalls auf deinem Profil eingesehen werden und hat einen großen Einfluss bei der Auswahl aus Sicht des Auftraggebers.

Nach welchen Kriterien werden meine Texte beurteilt?

Gerade bei neuen Autoren werden Texte häufig durch die Textbroker Editoren geprüft. Generell prüfen diese die Inhalte nach den folgenden Kriterien:

  • Rechtschreibung
  • Grammatik
  • Zeichensetzung
  • Ausdruck und Stil
  • Textaufbau
  • Plausibilität
  • Einhaltung der Briefingvorgaben

Muss ich meine Einnahmen bei Textbroker versteuern?

Um Autor bei Textbroker zu werden, musst du ein Gewerbe anmelden. Du arbeitest als Freelancer und musst deine Einnahmen damit dementsprechend versteuern.

Solange du mit deinen Einnahmen die Umsatzgrenze von 17.500 Euro pro Jahr nicht überschreitest, fällt dein Gewerbe unter die Kleinunternehmerregelung. Hierdurch kannst du dir einige steuerliche Vorteile sichern, die dir den Start in die Selbstständigkeit erleichtern.

Um alle deine steuerliche Fragen vollständig zu klären, empfehlen wir dir, einen Steuerberater zur Hilfe zu nehmen. Hier hast du die Möglichkeit auf eine individuelle Beratung.

Welche Erfahrungen haben Nutzer von Textbroker gemacht?

Viele Autoren loben die gute Atmosphäre bei der Arbeit und die Möglichkeit, sich die Zeit frei einteilen zu können. Auch der gute Kundenservice wird hervorgehoben. Das nachfolgende Youtube Video zeigt dir einen Erfahrungsbericht eines Autors.

Allerdings sind auch einige Autoren unzufrieden mit der geforderten Qualität der Texte im Verhältnis zum Verdienst. Wirklich gut verdiene man nur als 5 Sterne Autor. Weiterhin wird häufig das Bewertungssystem für die Autoren kritisiert. Die Bewertungen würden teilweise willkürlich entstehen und sein nicht wirklich nachvollziehbar.

Welche Alternativen gibt es zu Textbroker?

Neben Textbroker.de gibt es noch diverse weitere Plattformen für die Texterstellung. Hierzu gehören beispielsweise Contentworld und content.de.

Die content.de Aktiengesellschaft gehört neben Textbroker zu den führenden Anbietern im Bereich von Plattformen für Texterstellung. Auch hier können Autoren und Auftraggeber zusammenfinden.

Bei Contentworld handelt es sich um eine Crowd-Sourcing Plattform für Texte. Besonders Vorteilhaft ist die variable Preisgestaltung und die Bewertungsfunktion. Weiterhin können Autoren frei erstellte Texte zum Verkauf anbieten.

Fazit

Dank der Größe und Reichweite der Plattform gibt es zu nahezu jedem Thema einen Autor. Auf der anderen Seite sind in der Regel auch immer genügend Aufträge für Autoren vorhanden.

Oftmals sind allerdings die Anforderungen an die Texterstellung im Verhältnis zu der Bezahlung viel zu hoch. Reich wirst du mit der Arbeit auf der Plattform dementsprechend nicht werden. Allerdings kannst du dir je nach Fähigkeiten einen kleinen Nebenverdienst aufbauen.

Falls du dich für diese Art der Arbeit interessierst solltest, empfehlen wir dir, die Plattform einfach einmal auszuprobieren und dein eigenes individuelles Fazit zu ziehen.

Bildquelle: 123rf.com / Andrea De Martin

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Das könnte dich auch interessieren

Digistore24: Test & Erfahrungen (2021)
content.de: Test & Erfahrungen (2021)

Must Read

Unser Online Praktikum

Unser innovatives Online Praktikum. Lerne SEO & Content Marketing.

Menü